Wöchentliche Newsletter

Kälterer Frühling als üblich hinter uns

Ungarn Heute 2021.06.05.

Die Temperaturen im diesjährigen Frühjahr in Ungarn waren im Durchschnitt fast 2 Grad kälter als üblich. Mehr „Frost“- und „Schnee“-Tage wurden registriert, berichtet der ungarische Wetterdienst (OMSZ).

Die durchschnittliche Temperatur betrug 9,3 C im Gegensatz zu 11,2 C in den Jahren zwischen 1991 und 2020.

Das letzte Mal, dass der Frühling kühl war, war im Jahr 1987. Zum ersten Mal seit 1901 blieb die Durchschnittstemperatur im Mai das dritte Jahr in Folge unter 14,5 Grad. Die Temperaturen fielen an 23 Tagen unter den Nullpunkt, im Vergleich zum Frühjahrsdurchschnitt von 15 Tagen. Die Anzahl der Schneetage war sechs, doppelt so hoch wie der Durchschnitt.

30 cm Schnee im Bakony-Gebirge gefallen - FOTOS!
30 cm Schnee im Bakony-Gebirge gefallen - FOTOS!

Im westungarischen Bakony-Gebirge kann man wieder eine winterliche Landschaft erleben: Die Schneedecke beträgt 30 cm. Aber auch andere Teile des Landes sind wieder weiß geworden. In der vergangenen Nacht hat sich der Schneefall in Ungarn fortgesetzt, in manchen Gemeinden des Bakonywaldes sind 30 cm Schnee gefallen. Aber auch auf dem Mátra-Gebirge in Nordostungarn, in der […]Continue reading

Die niedrigste Temperatur in diesem Frühjahr war minus 11,5 Grad Celsius, gemessen am 11. März in Zabar. Mehrere Kälterekorde sind in dieser Saison gebrochen worden. Unter anderem wurde der nationale Rekord für minimale Tagestemperaturen am 26. und 28. April sowie am 4. Mai vermerkt.

(Titelbild: MTI – György Varga)