Wöchentliche Newsletter

Kurzbahn-EM: Ungarische Schwimmer holen 5 Medaillen

Ungarn Heute 2021.11.08.
FIZETŐS

Die ungarischen Schwimmer konnten bei der Kurzbahn-EM in der russischen Stadt Kasan insgesamt fünf Medaillen gewinnen: Szebasztián Szabó hat drei Goldmedaillen geholt: Im 100 m Schmetterling, 50m Freistil und 50m Schmetterling, womit er sogar einen neuen Weltrekord erreichen konnte. Hubert Kós wurde im 400m Lagen Dritter und Kristóf Milák im 200m Schmetterling Zweiter. 

Der 25 Jahre alte Szabó hat es am Freitag im 50m Schmetterling mit der besten Zeit (22.00 Sekunden) und einem Europa-Rekord ins Finale geschafft. Im Finale am Samstag startete er ausgezeichnet und gewann den Wettkampf mit einem neuen Weltrekord (20.72)! Damit holte er schon seine dritte Goldmedaille nach 100m Schmetterling und 50m Freistil.

Schwimmarena wird nach der ungarischen Schwimmikone László Cseh benannt
Schwimmarena wird nach der ungarischen Schwimmikone László Cseh benannt

Obwohl Cseh keine olympische Goldmedaille hat, ist er einer der besten ungarischen Schwimmer aller Zeiten.Continue reading

Am Sonntag konnte Hubert Kós die Bronzemedaille im 400 Lagen hinter Ilia Borodin (Russland) und Alberto Razzetti (Italien) gewinnen.

Die dritte ungarische Medaille bei der Kurzbahn-EM hat noch am Freitag Kristóf Milák im 200m Schmetterling geholt, als er hinter Alberto Razzetti (Italien) Zweiter wurde.

Quelle: nso.hu  mandiner.hu  Bild: Szebasztian Szabó – MTI/AP/Szergej Gric)