news letter

Wöchentliche Newsletter

FIZETŐS

Ein Wohltätigkeitskonzert der Rockoper „Stephan der König“ wird zugunsten der von Ungarns Präsidenten gegründeten Stiftung abgehalten. János Áder und seine Frau Anita Herczegh, haben am vergangenen Wochenende angekündigt, dass sie eine Stiftung gründen, um Kindern zu helfen, die durch das Coronavirus zu Waisen geworden sind.

Die Konzertversion der legendären Rockoper wird am 28. September vom Sänger Pál Feke und seiner Kompanie in der Sportarena Papp László Budapest aufgeführt – so die Veranstalter gegenüber MTI.

Die Autoren der beliebten und landesweit bekannten Rockoper, Levente Szörényi und János Bródy sowie Pál Feke spenden den Erlös des Konzerts an die István Regőczi Stiftung.

Fact

István, a király („Stephan, der König“) ist eine 1983 uraufgeführte ungarische Rockoper. Die Musik wurde von Levente Szörényi komponiert, die Texte stammen von János Bródy. Das Werk basiert auf dem Theaterstück Ezredforduló (Jahrtausendwende) von Miklós Boldizsár, der auch Koautor des Librettos war. Die Rockoper behandelt die Thronbesteigung des ersten ungarischen Königs Stephan I. im Jahr 1000.

Präsident János Áder kündigte am Sonntag an, dass er und seine Frau Anita Herczegh eine Stiftung gründen werden, um Kindern zu helfen, die wegen des Coronavirus zu Waisen geworden sind. Das Grundkapital der Stiftung beträgt 5 Millionen Forint, das sich aus eigenen Ersparnissen ergibt. Die Organisation wurde nach dem katholischen Priester István Regőczi benannt, der sein ganzes Leben lang für verwaiste Kinder sorgte.

(Titelbild: MTI – István Biró)