news letter

Wöchentliche Newsletter

Nationale Konsultation über Tierschutz

Zsófia Nagy-Vargha 2021.02.09.
FIZETŐS

Die Meinung der Bevölkerung Ungarns wird in Form eines Online-Fragebogens erwartet, um die Verbesserung des Tierschutzes und der verantwortungsvollen Tierhaltung zu fördern, kündigte Landwirtschaftsminister István Nagy am Sonntag an. Der Fragebogen kann seit Sonntag bis Mitte März ausgefüllt werden.

Die Regierung und das Landwirtschaftsministerium (MoD) initiieren einen sozialen Dialog, um die Ergebnisse der Konsultation in Gesetze und umfassende Programme zu integrieren.

Foto: MTI – Zsolt Szigetváry

Die Umfrage enthält 13 Fragen und berühren zwei Themenkreise: Der erste betrifft das rechtliche Umfeld im Zusammenhang mit dem Tierschutz und der zweite die Situation einer verantwortungsvollen Tierhaltung. Die Themen betreffen die Situation sowohl von Haustieren als auch von Nutztieren.

Hundedrama in Ungarn
Hundedrama in Ungarn

Eine 68-jährige Frau hat ihren Hund an einem Seil hinter ihrem Auto hergezogen. Der Hund kam dadurch qualvoll zu Tode. Sie begründete ihre Tat damit, dass der Hund „die Strafe“ „verdient Habe“. Die Frau zeigt keinerlei Einsicht und Reue und versteht sogar die Aufregung nicht. Nicht nur Tierschutzorganisationen Ungarns fordern eine harte Bestrafung für die Frau, […]Continue reading

Ungarn hat mittlerweile eine der strengsten Regelungen in ganz Europa, was das Strafmaß für Tierquälerei anbelangt.

(Bild: MTI – Zsolt Szigetváry)