news letter

Wöchentliche Newsletter

Präsident Áder drängt auf neuen Antrieb für die Baumbepflanzung

MTI - Ungarn Heute 2021.04.30.

Präsident János Áder sagte auf einem Online-Forum am Donnerstag, dass Ungarn mehr Grünflächen aufbauen muss, die Treibhausgase absorbieren, hauptsächlich durch das Pflanzen von Bäumen entlang von Straßen, Autobahnen und Eisenbahnen.

Nach offiziellen Schätzungen verfügt Ungarn über rund 40.000 Hektar freien Raum für neue Bäume, die jährlich rund 400.000 Tonnen Treibhausgase aufnehmen könnten.

Der Verkehrssektor benötige einen „erheblichen technologischen Wandel“, da sonst die gezielte Reduzierung der Emissionen in diesem Sektor bis 2050 nicht erreicht werden könne.

Áder merkte an, dass der Verkehr 20 Prozent der gesamten Emissionen Ungarns ausmachte, und fügte hinzu, dass das Ziel darin bestehe, dieses Verhältnis bis zum Zieldatum auf Null zu senken.

Präsident Áder: "Klimawandel trifft das Karpatenbecken hart“
Präsident Áder:

Die Auswirkungen des Klimawandels sind im Karpatenbecken früher und in härterer Form eingetreten als in mehreren anderen Regionen Europas, sagte Präsident János Áder auf der Ersten Nationalen Interdisziplinären Wissenschaftlichen Konferenz zum Klimawandel. Die Teilnehmer haben vor, bis 2023 einen nationalen Bericht zum Klimawandel bereitzustellen.  Der Bericht werde versuchen, klare Antworten auf Fragen wie Klimabedrohungen und […]Continue reading

Ungarn haben in den letzten neun Jahren über 800.000 neue Autos gekauft. Der Präsident warnte, dass die Tendenz zu einem weiteren signifikanten Anstieg der Umweltverschmutzung führen könne. Neue Technologien sind erforderlich, weil das Reduktionsziel nicht einfach durch die Verbesserung der Effizienz von Motoren oder die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs von Autos erreicht werden kann, so Áder.

Áder sagte, er sei sich sicher, dass ein technologischer Wandel möglich sei, und wies darauf hin, dass die stark verschmutzenden Fahrzeuge aus dem Osten, die vor 30 Jahren auf den Straßen Ungarns zu sehen waren, allmählich verschwunden seien.

Dieser technologische Wandel sei rein marktorientiert gewesen, während neue Initiativen von Staaten unterstützt und mit Hilfe von EU-Mitteln vorangetrieben worden seien.

(Via: MTI, Beitragsbild: Tibor Illyés/MTI)