news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Regierung schließt wichtige Verträge mit dem Budapester Bürgermeister

MTI - Ungarn Heute 2020.01.20.

Die Regierung erzielt Vereinbarungen mit dem Budapester Bürgermeister, die den Interessen der Einwohner der Hauptstadt dienen, sagte der Staatssekretär für Budapest am Samstag.

In einer Erklärung stellte Balázs Fürjes fest, dass er und Gergely Gulyás, Kanzleramtsminister, letzte Woche Gespräche mit Gergely Karácsony und seinen Mitarbeitern zweimal geführt haben. Die Gespräche konzentrierten sich auf Themen wie Gesundheitsversorgung und Müllabfuhr, sagte er.

Im Gesundheitswesen einigten sich beide Seiten auf Maßnahmen, um die Wartezeiten für CT- und MR-Untersuchungen auf maximal sieben Tage zu verkürzen. Die Patienten müssten innerhalb von drei Tagen über die Ergebnisse informiert werden. Die Regierung werde 2 Milliarden Forint (6,0 Mio. EUR) für diese Maßnahme bereitstellen.

Neuer Bürgermeister Karácsony skizziert „Grundwerte“ für Budapester Führung

Die Regierung hat auch zugestimmt, 10 Milliarden Forint in diesem Jahr für die Verbesserung des Gesundheitswesens in der Hauptstadt bereitzustellen, sagte Fürjes.

In Bezug auf die Abfallsammlung sagte er, die Regierungsvertreter hätten dem Bürgermeister mitgeteilt, dass die Regierung beabsichtige, das landesweit einheitliche Abfallentsorgungssystem beizubehalten.

(beitragsbild: MTI – Zoltán Balogh)