Wöchentliche Newsletter

„Regierung sollte PCR-Tests für Reisende mit östlichem Impfstoff bezahlen“

MTI - Ungarn Heute 2021.05.18.

Die oppositionelle Demokratische Koalition (DK) fordert die Regierung auf, die Kosten für PCR-Tests an Ungarn zu zahlen, die in Länder reisen möchten, die sich weigern, nicht von der Europäischen Union zugelassene Coronavirus-Impfstoffe zu akzeptieren.

DK-Sprecher Balázs Barkóczi sagte auf einer Online-Pressekonferenz am Montag, dass ungarische COVID-Schutzkarten trotz der Versprechen der Regierung nicht ausreichen, um nach Kroatien zu reisen und Österreich machte am Sonntag deutlich, dass sie keine östlichen Impfstoffe akzeptieren. (Inzwischen kündigte Wien an, dass das Land nur noch den russischen Impfstoff nicht akzeptiere. Dh Ungarn, die einen russischen Impfstoff erhalten haben, haben keinen Anspruch auf den Grünen Pass von Österreich, der für die Nutzung von Hotels, Restaurants und Pools im Land erforderlich ist und auch bei der Einreise gelten andere Regeln bei ihnen.)

Solche Personen müssen einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist, oder einen Anti-Gen-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, um Zugang zu solchen Diensten in Österreich zu erhalten, so Barkóczi weiter.

Ungarn können nach Österreich: Wien erkennt Sinopharm an, Sputnik aber immer noch nicht
Ungarn können nach Österreich: Wien erkennt Sinopharm an, Sputnik aber immer noch nicht

Nachdem es letzte Woche noch so aussah, dass Österreich weder den Impfstoff des chinesischen Unternehmens Sinopharm noch den russischen Sputnik-V-Impfstoff anerkennt, verkündete der österreichische Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein am Montagabend, dass sein Land den Impfstoff von Sinopharm akzeptiert. In vielen Staaten gehen die Infektionszahlen zurück, daher können wir parallel zu den Öffnungsschritten im Land auch Erleichterungen […]Continue reading

Niemand sollte wegen des Versagens der „Regierung“ benachteiligt werden, sagte Barkóczi und fügte hinzu, dass das Kabinett die zusätzlichen Kosten für Tests tragen sollte.

(Via: MTI, Beitragsbild: MTI – Balázs Mohai)