news letter

Wöchentliche Newsletter

Rotterdam: Es hätte nicht enger sein können!

Zsófia Nagy-Vargha 2021.03.02.

In der ersten Runde des ATP 500-Tennisturniers in Rotterdam besiegte der ungarische Márton Fucsovics den Amerikaner Reilly Opelka (oft nur als „Aufschlaggott“ bezeichnet) mit 7: 6 (7-2), 6: 7 (4-7), 7: 6 (7-4). Der Ungar schaffte es nach zwei Qualifikationssiegen auf dem Hauptfeld. 

Der ungarische Márton Fucsovics (59.) gewann nach zwei Stunden und 51 Minuten einen „nächtlichen Kampf“ gegen den amerikanischen Reilly Opelka (38.) mit 7: 6 (2), 6: 7 (4), 7: 6 (4). Der Ungar widerstand insgesamt 17 Assen seines Gegners.

Zu Beginn des ersten Satzes konnte der 211 cm große Opelka das Aufschlagsspiel von Fucsovics gleich abnehmen, aber sein Vorteil dauerte nicht lange. Obwohl Fucsovics mehrere Break-Chancen hatte, konnte er diese nur einmal ausnutzen. So kam es zum Tiebreak im ersten Satz.

Der nächste Satz entwickelte sich ähnlich, aber in diesem half das Tiebreak schon dem Amerikaner. Im Entscheidungssatz gab es dann ein erneutes „Kopf-an-Kopf-Rennen“, wo diesmal der Ungar der „Selbstsicherere“ war.

Márton Fucsovics: "Mein Traum ist es, eines Tages ein Top 10-Spieler zu sein“ - Kurzfilmpremiere!
Márton Fucsovics:

„Von meinem ersten Training wollte man mich nach Hause schicken, da ich noch kleiner war als das Netz“, erzählt Ungarns Tennisspieler Nr.1. in einem Kurzfilm der Freunde von Ungarn Stiftung. Márton Fucsovics fügt schnell hinzu: „Dann sah aber der Trainer, dass ich die Bälle ganz gut treffe“. So begann der heute 29-jährige Profi seine Tennis-Karriere […]Continue reading

Fucsovics wird voraussichtlich erst am Donnerstag gegen Roberto Bautista Agut oder Alejandro Davidovich Fokina antreten.

(Bild: MTI/AP/Peter Dejong)