Wöchentliche Newsletter

Sechs Menschenschmuggler in Ungarn zu Haftstrafen verurteilt

MTI - Ungarn Heute 2021.11.19.

Sechs ausländische Menschenschmuggler wurden vom Landgericht Szekszárd im Südwesten Ungarns zu Haftstrafen zwischen 1,5 und 3,5 Jahren verurteilt, teilte die Oberstaatsanwaltschaft des Komitats Tolna am Donnerstag mit.

Zwei Ukrainer, zwei Bulgaren, ein Inder und eine Französin wurden von der Polizei auf der Autobahn M6 und der Straße M9 angehalten, als sie zwischen dem 7. und 20. November versuchten, Gruppen von fünf bis zehn Syrern, Somaliern, Pakistanern und Afghanen an die ungarisch-österreichische Grenze zu bringen, so die Staatsanwaltschaft.

Oppositionskandidat Márki-Zay: "Opposition will Grenzzaun beibehalten" 
Oppositionskandidat Márki-Zay:

Laut Fidesz wollen die Linken den Soros-Plan umsetzen, und "wir sollten ihren Versprechungen nicht glauben. Immerhin haben sie vorher gesagt, dass es keine Erhöhung der Gaspreise geben würde, und dann haben sie sie verdreifacht." Continue reading

Vier von ihnen waren Mitglieder eines Menschenschmugglerrings und handelten auf Anweisung, um finanzielle Gewinne zu erzielen

heißt es in der Erklärung.

Das Gericht verkündete die Urteile in einem beschleunigten Verfahren und alle sechs Angeklagten wurden aus Ungarn ausgewiesen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, es wurde Berufung eingelegt.

(Bild: police.hu)