1MU

Seit Mittwoch gilt das sog. „Obdachlosen-Gesetz”

Dem Gesetz zufolge dürfen Wohnungslose in Ungarn nicht auf Straßen oder anderen öffentlichen Plätzen leben. Nach unterschiedlichen Schätzungen sind im Land mindestens 20.000 Menschen obdachlos. Menschenrechtsgruppen und internationale Organisationen kritisieren das Vorgehen der Regierung.

(Via: euactiv.der, Beitragsbild:  MTI – Zsolt Szigetváry)