Wöchentliche Newsletter

Sinopharm wird von der WHO zugelassen

MTI - Ungarn Heute 2021.05.08.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) genehmigte am Freitag die Notfallverwendung des chinesischen Impfstoffs gegen das Coronavirus, der vom staatlichen chinesischen Pharmaunternehmen Sinopharm entwickelt wurde. 

Die Zulassung des Sinopharm-Impfstoffs durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sei „eine Rechtfertigung“ für die Impfpolitik der ungarischen Regierung, sagte Personalminister Miklós Kásler am Freitagabend in Reaktion auf die Ankündigung der WHO.

Az Egészségügyi Világszervezet is engedélyezte a kínai Sinopharm vakcinát. Ezzel nemzetközi szinten is beigazolódott a…

Közzétette: Kásler Miklós – 2021. május 7., péntek

„Ungarns Impfpolitik wurde ausschließlich von gesundheitspolitischen Überlegungen angetrieben, politische oder wirtschaftliche Überlegungen spielten dabei keine Rolle“, sagte er auf Facebook.

Der Minister merkte an, dass China genug Dosen nach Ungarn geliefert hat, um mehr als eine Million Menschen vollständig gegen das Coronavirus impfen zu können. Das nationale Impfprogramm habe eine schrittweise Wiedereröffnung des Landes ermöglicht, betonte er.

Registrierung für Sputnik V für jedermann offen
Registrierung für Sputnik V für jedermann offen

Die ungarische Regierung hat nun bekannt gegeben, dass die Registrierung für Sputnik V-Impfungen für jedermann möglich ist. Die Menschen müssen sich jedoch beeilen, da die jetzt verfügbaren Dosen die letzte Lieferung des ersten ungarischen Vertrags mit Sputnik V darstellen. Ungarns Impfprogramm hat den Punkt erreicht, an dem die Registrierung nicht mehr auf bestimmte Bevölkerungsgruppen beschränkt […]Continue reading

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Noémi Bruzák)