news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

„Rumänische Behörden bestrafen die Opfer“

Ungarn Heute 2019.06.13.

Rumänien sollte die Verantwortlichen für den gewaltsamen Fall auf dem Friedhof Valea Uzului (Úzvölgye) zur Verantwortung ziehen, anstatt friedliche Personen zu bestrafen – sagte der ungarische Außenminister Péter Szijjártó am Donnerstag in Budapest.

Ungarn erwartet von Rumänien eine „faire untersuchung“ des Zusammenstoßes vom vergangenen Donnerstag auf dem Friedhof im Osten Rumäniens.

Der Friedhof in Valea Uzului ist eine Ruhestätte für ungarische Soldaten und andere im Ersten Weltkrieg Gefallene. Im April errichtete der Gemeinderat eine Gedenkstätte für rumänische Soldaten. Vor der Einweihung des Geländes am 6. Juni stießen die Besucher dieser Veranstaltung auf Demonstranten von ungarischen Székler und drängten sich schließlich auf den Friedhof.

Rumänen beschädigen ungarische Grabstätte im Soldatenfriedhof

Bei einer Pressekonferenz sagte Szijjártó, dass Videoaufnahmen deutlich zeigen, dass „eine begeisterte Menge friedliche Ungarn angreift und den Friedhof zerstört“.

Es sei nicht hinnehmbar, dass die rumänischen Behörden die Opfer bestraft hätten, anstatt die Gewalttäter.

(Beitragsbild: MTI – Nándor Veres)