news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Überschwemmungen im Nordosten

Ungarn Heute 2020.10.16.

Der tagelange Dauerregen in Ungarn hat Bäche über die Ufer treten lassen und Überschwemmungen verursacht. Die Regenfälle haben insbesondere im Nordosten des Landes für Überschwemmungen gesorgt.

Flüsse wie die Sajó, die Hernád, die Bódva oder die Ipoly traten über ihre Ufer, mehrere Orte wurden von der Außenwelt abgeschnitten. Im Einzugsgebiet der Sajó wurden bis Donnerstag mehr als 103 mm Niederschlag gemessen, an der Hernád 95 mm.

Putnok, Foto: MTI – János Vajda

Bis in den Samstag hinein muss mit weiteren Regenfällen gerechnet werden.

(Via: Budapester Zeitung, Fotos: MTI – János Vajda)