Wöchentliche Newsletter

Ungarische Erdbeere extrem teuer

Ungarn Heute 2021.05.31.
FIZETŐS

Erdbeeren reifen in Ungarn in diesem Jahr später und kosten rund ein Drittel mehr als ein Jahr zuvor. Für Erdbeeren aus dem Ausland muss man nur die Hälfte zahlen.

Die Teuerung kann dauerhaft sein, die ausländischen Erdbeeren sind trotz höheren Lieferpreisen günstiger.

Preise für Grundnahrungsmittel steigen in Ungarn drastisch
Preise für Grundnahrungsmittel steigen in Ungarn drastisch

Mit einigen bestimmten Ausnahmen sind die Preise für Grundnahrungsmittel oder Grundstoffe in der vergangenen Zeit in Ungarn stark gestiegen. Es ist neben der Unwägbarkeit des Wetters auch auf die vom Coronavirus verursachten Herausforderungen zurückzuführen. Die Implementierung des Europäischen Grünen Deals könnte die Preise weiter in die Höhe treiben – warnt die ungarische Agrarkammer. Laut den […]Continue reading

Der Grund der höheren Preisen liegt darin, dass die Reife infolge des kalten Aprils und Mais später erfolgt ist, noch dazu waren wegen des lichtarmen Herbstes weniger Blüten an den Sträuchern, was zur Folge hat, dass es weniger Früchte in dieser Saison gibt. Auch die Kirschplantagen befinden sich in einer ähnlichen Situation: Ein Kilogramm kann sogar 2500-3000 Forint kosten.

(Quelle: penzcentrum.hu  Bild: MTI – Lajos Soós)