Wöchentliche Newsletter

Ungarische Oppositionsmitglieder des EPs nominieren ungarisches Gesundheitspersonal für Europäischen Bürgerpreis

MTI - Ungarn Heute 2021.05.01.

Ungarische Oppositionsmitglieder des Europäischen Parlaments werden die ungarische Ärztekammer und „im weiteren Sinne jeden ungarischen Gesundheitshelfer“ für den Europäischen Bürgerpreis nominieren, teilten die Parteien am Donnerstag mit.

In einer von den Abgeordneten der Demokratischen Koalition, der Momentum-Bewegung, den Sozialisten und Jobbik unterzeichneten Erklärung sagten die Parteien, die Coronavirus-Pandemie habe das Gesundheitssystem und seine Fachkräfte vor beispiellose Herausforderungen gestellt:

Das vergangene Jahr hat gezeigt, dass wir uns auch im größten Unglück auf ungarische Beschäftigte im Gesundheitswesen verlassen können, selbst wenn sie unter unmenschlichen Umständen arbeiten müssen. Sie sind ohne Zweifel die größten Helden des Kampfes gegen die Pandemie; Tausende von wirklich mutigen Menschen.

Europäischer Bürgerpreis geht an eine ungarische Schwester und eine Wohltätigkeitsorganisation
Europäischer Bürgerpreis geht an eine ungarische Schwester und eine Wohltätigkeitsorganisation

Das Europäische Parlament hat die ungarische „Oltalom Charity Association“ und die dominikanische Schwester Laura Baritz mit dem Europäischen Bürgerpreis 2021 ausgezeichnet. Schwester Baritz unterrichtet an der Corvinus Universität Budapest als Fachmanagerin und Organisatorin „menschenzentrierte Wirtschaftswissenschaften“. Baritz ist Gründerin des Studiengangs Christliche Sozialprinzipien in der Wirtschaft am Sapientia Collegium für Theologie religiöser Orden. Sie unterrichtet Wirtschaftswissenschaften […]Continue reading

Der Europäische Bürgerpreis wird seit 2008 jedes Jahr an europäische Organisationen oder Einzelpersonen vergeben, die außergewöhnliche Dienste im Dienste einer stärkeren europäischen Integration und Verständigung zwischen Bürgern und Mitgliedstaaten geleistet haben.

(Via: MTI, Beitragsbild: Tamás Vasvári/MTI)