1MU

Der ungarische Charles Bronson

Ungarischer „Charles Bronson Doppelgänger” dreht Filme in den USA. Róbert Kovács reiste 1994 nach Amerika, um die Rollen des amerikanischen Stars zu spielen, aber er konnte lange nicht erfolgreich sein. Jetzt hat ein kalifornischer Regisseur einen Film über die Welt der Bronson-Filme mit ihm in der Hauptrolle gedreht. Charles Bronson, der 2003 verstorben ist, hat nach dem Film „Death Wish“ (1974) die Hauptrolle in vier Fortsetzungen gespielt, seitdem wurden davon auch „Remakes“ mit Bruce Willis gedreht. Jetzt aber nimmt der ungarische Róbert Kovács die Waffe in die Hände und ist Protagonist in dem Film „Death Kiss“.

(Via: index.hu, Beitragsbild: index.hu)