Aktuell

Ungarischer Politiker kann auf der deutschen EP-Parteiliste stehen

János Kendernay, Mitglied der ungarischen Grünen Partei LMP wird an den Wahlen zum Europäischen Parlament nicht als ungarischer Abgeordnete teilnehmen. Deutsche Grünen erwägen, ihn auf ihre nationale Liste zu setzen. Die Entscheidung wird an diesem Wochenende auf der Parteiversammlung in Leipzig getroffen – berichtet azonnali.hu.

Laut der Erklärung von dem Ko-Präsidenten von LMP wird es keine Anhörung der Ethikkommission über den Fall geben. Seiner Meinung nach ist es nicht ungewöhnlich, dass sich ausländische Politiker während der Wahlen zum EP für die Liste einer anderen Nation bewerben.

Lóránt László Keresztes wies darauf hin, dass derzeit ungefähr 200.000 Ungarn in Deutschland leben, daher könnte die Kandidatur von Kendernay ihnen die Chance geben, von einem ungarischen Politiker im EP vertreten zu werden.

Obwohl der Ko-Präsident die Motivation der deutschen Grünen nicht versteht, unterstützt er die Nominierung.

Kendernay wurde 1966 geboren und begann seine diplomatische Karriere in den 1990-er Jahren. Im Jahr 2003 war er Leiter der Abteilung für Zusammenarbeit der Europäischen Union im Außenministerium. Kendernays Ehefrau arbeitet derzeit in Brüssel als Sekretärin des Fidesz-Politikers György Schöpflin.

(Via: Azonnali.hu, Beitragsbild: Facebook.com)