Wöchentliche Newsletter

Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Rettungsdienst ist Hauptaufgabe

MTI - Ungarn Heute 2021.05.11.

Die Regierung und das Ministerium für Humanressourcen betrachten die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Rettungsdienst als eine hervorgehobene Aufgabe, sagte der Personalminister am Montag und markierte den Tag der Rettungsdienste in Ungarn.

Miklós Kásler sagte in einer Facebook-Videobotschaft, dass aufgrund der kontinuierlichen Entwicklung seit 2010 über tausend Krankenwagen gekauft, 107 Krankenwagenstationen erneuert und 34 neue Stationen eingerichtet wurden. Alle Krankenwageneinheiten wurden mit neuer Ausrüstung ausgestattet und die Arbeiter erhielten moderne Uniformen, fügte er hinzu.

Der ungarische Rettungsdienst und die Bürgermeisterin eines Sackgassendorfes erhielten den "Highlights of Hungary Preis"
Der ungarische Rettungsdienst und die Bürgermeisterin eines Sackgassendorfes erhielten den

Die Preisverleihung der „Highlights of Hungary“ fand am Donnerstagabend statt, wo die Bürgermeisterin eines Sackgassendorfes, welche gegen Armut kämpft, und die Arbeit des ungarischen Rettungsdienstes anerkannt wurden – berichtet index.hu. Ziel der seit 2013 bestehenden gemeinnützigen Initiative ist es, die hervorragenden ungarischen Leistungen und Errungenschaften aus verschiedenen Bereichen zu sammeln, um damit alle zu inspirieren.  […]Continue reading

Die Coronavirus-Epidemie stellte die Dienste seit ihrer Einrichtung vor die größte Herausforderung. Sie halfen in rund 152.000 Fällen und führten über 1,2 Millionen COVID-Teste durch.

Im vergangenen Jahr haben die Rettungsdienste fast 42 Millionen Kilometer zurückgelegt und mehr als 1.800 erfolgreiche Wiederbelebungen durchgeführt, sagte Kásler und dankte den 8.500 Rettungskräften für ihre herausragenden Leistungen.

(Via: MTI, Beitragsbild: Márton Mónus/MTI)