news letter

Wöchentliche Newsletter

WHO-Regionaldirektor: „Ungarns Impfkampagne ist vorbildlich“

Ungarn Heute 2021.04.22.

Ungarns Maßnahmen zur Eindämmung der Epidemie sind hervorragend, so der Regionaldirektor der WHO. Kluge und der ungarische Ministerpräsident waren sich einig, dass die Wirtschaft und der Alltag schrittweise wieder aufgenommen werden sollten. Viktor Orbán skizzierte ihm Ungarns Pläne für eine Wiedereröffnung.

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán hat mit dem Regionaldirektor der WHO für Europa, Hans Kluge, über Ungarns Impfkampagne, die Bemühungen um einen Neustart der Wirtschaft und die Beziehungen zur WHO am Donnerstag gesprochen.

Der WHO-Direktor bekräftigte, dass die Schulen die letzten Orte sein sollten, die schließen, und die ersten, die öffnen.

Er lobte Ungarns „vorbildliche“ Impfkampagne und fügte hinzu, dass Impfstoffe als wichtigstes Mittel zur Rettung von Menschenleben behandelt werden sollten.

Orbán und Kluge waren sich einig, dass Impfungen nicht als geopolitisches Problem angesehen werden sollten, da sie das einzige Instrument zur Eindämmung der Epidemie sind und alle Impfstoffe wirksam sind.

Die Mitarbeiter des Gesundheitswesens bezeichneten Kluge als Helden.

(Titelbild: MTI/Pressestelle des Ministerpräsidenten/Fischer Zoltán)