Kultur

SZEMREVALÓ | SEHENSWERT Filmfestival in Ungarn

Bereits zum sechsten Mal findet das deutschsprachige Filmfest SZEMREVALÓ │ SEHENSWERT zwischen dem 21. und 30. September im Művész Kino in Budapest statt. Ein Teil der Filme wird im Oktober sogar in Debrecen, Szeged und Pécs zu sehen sein.

Die gemeinsame Veranstaltung der Schweizer Botschaft, des Österreichischen Kulturforums und des Goethe-Instituts Budapest bringt jedes Jahr eine repräsentative Auswahl aus der aktuellen Filmproduktion der DACH-Länder nach Ungarn – jeweils in der Originalsprache, mit ungarischen Untertiteln oder mit Simultanübersetzung.

Das diesjährige Programm umfasst insgesamt fast 20 Titel und setzt sich vorrangig mit gesellschaftlichen und seelischen Problemen und mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts auseinander. Internationalismus überall, und wie wir damit umgehen, das wird mithilfe von Filmen über eine Suche nach den eigenen Wurzeln im Irak (Die Schwalbe), über einen Asylbewerber, der nun Teil der eigenen Familie wird (Willkommen bei den Hartmanns) und über ein lustig-hintergründiges Spiel mit den neuen Identitäten (Die Migrantigen) dargestellt.

Zu den Highlights gehört der Film Fritz Lang, der einen Abschnitt aus dem Leben des großen deutschen Regisseurs nachzeichnet. Sein Klassiker M – Eine Stadt sucht einen Mörder wird ebenfalls Teil des Programms sein. Auch 2017 gibt es natürlich prominente Gäste. Die Regisseure von Fritz Lang Gordian Maugg, von den Migrantigen Arman T. Riahi, von der Wilden Maus Josef Hader und von Finsteres Glück Stefan Haupt werden bei der Aufführung ihres Films persönlich anwesend, und werden anschießend mit dem Publikum über den Film diskutieren.

via goethe.de, Foto: muveszmozi.hu