Wöchentliche Newsletter

Außenminister Szijjártó: „Es ist gut, dass wir nicht länger Teil einer Fraktion sind, die von Weber geführt wird“

Zsófia Nagy-Vargha 2021.03.04.

„Manfred Weber sollte sich schämen, da er die Entfernung von Fidesz aus der Fraktion organisiert habe, anstatt sich auf die Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie zu konzentrieren“, sagte Außenminister Péter Szijjártó nachdem Fidesz angekündigt hatte, sie tritt aus der Gruppe heraus. Auch Ungarns Justizministerin äußerte sich kritisch gegenüber dem Deutschen. 

Die Abgeordneten der regierenden Fidesz-Partei Ungarns kündigten am Mittwoch an, dass sie die EVP-Fraktion mit sofortiger Wirkung verlassen würden, nachdem die Fraktion eine Änderung ihrer Geschäftsordnung genehmigt hatte.

Der ungarische Außenminister schrieb auf Facebook, es sei an der Zeit zu fragen, „wie viele Stunden Weber für die Beschaffung von Impfstoffen aufgewendet habe oder für alles andere, was zum Schutz des Lebens, der Gesundheit und der Arbeitsplätze der europäischen Bevölkerung erforderlich ist“.

Fidesz verlässt EVP-Fraktion: "Viele begrüßen sowohl innerhalb, als auch außerhalb der Gruppe die Entscheidung"
Fidesz verlässt EVP-Fraktion:

Matteo Salvini, Vorsitzender der Partei der italienischen Liga, schrieb am Mittwoch eine Nachricht an Premierminister Viktor Orbán und versicherte ihm seine „Freundschaft und Nähe zur ungarischen Nation“. Salvini reagierte damit darauf, dass die Abgeordneten der regierenden Fidesz die Fraktion der Europäischen Volkspartei verließen. Auch AfD-Vizepräsident begrüßte die Entscheidung. Aber selbst innerhalb der EVP-Fraktion begrüßten viele […]Continue reading

„Tausende Menschen sterben täglich in Europa und Zehntausende infizieren sich mit dem Virus“ so Szijjártó und fügte hinzu:

Das europäische Volk braucht Impfstoffe und Beatmungsgeräte, weil diese Leben retten. Weber ist jedoch damit beschäftigt gewesen, die Absetzung der erfolgreichsten Mitgliedspartei der EVP zu organisieren und sich bürokratische Tricks auszudenken, die erforderlich sind, um dies zu erreichen

Manfred Weber az Európai Parlament legnagyobb frakcióját vezeti. Európában naponta emberek ezrei halnak meg és emberek…

Közzétette: Szijjártó Péter – 2021. március 3., szerda

 

„Manfred Weber sollte sich schämen“, sagte Szijjártó. Es ist gut, dass wir nicht länger Teil einer Fraktion sind, die von jemandem wie ihm geführt wird.“

Justizministerin Judit Varga sagte, EVP-Chef Manfred Weber hätte die Parteigruppe zusammenhalten sollen, anstatt sie zu schwächen. Varga sagte in einem Facebook-Post, dass Europa „eine der größten Herausforderungen in seiner Geschichte“ bei der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie hatte, die EVP jedoch „mit Ausgrenzung und politischer Diskriminierung beschäftigt“ sei.

Weber úr feladata az lett volna, hogy egyben tartsa a frakciót, nem az, hogy legyengítse❗️

⚠️ Amíg Európa történelme…

Közzétette: Varga Judit – 2021. március 3., szerda

Varga sagte, Fidesz ‚langjährige Meinungsverschiedenheit mit der Parteifamilie habe begonnen, weil Weber „die EVP nicht nach christlich-konservativen Werten führen wollte“. „Er machte dies deutlich, als er sagte, dass die nationale Souveränität nicht mehr existiert.“

(Bild: MTI – Zoltán Máthé)