news letter

Wöchentliche Newsletter

Corona-Impfung: Registrierung für Ausländer und ethnische Ungarn startet -DETAILS!

Zsófia Nagy-Vargha 2021.05.04.

In Ungarn lebende Ausländer sowie im Ausland lebende Ungarn und ethnische Ungarn aus anderen Ländern können sich ab heute für die Impfung gegen COVID-19 unter dem Link www.vakcinainfo.gov.hu registrieren. 

Ab heute können sich auch solche ausländischen Staatsbürger registrieren, welche keine ungarische SV-Nummer haben. Die Impfung wird in der zweiten Maihälfte mit den in Ungarn lebenden Ausländern beginnen, danach werden die ungarischen Staatsbürger, die in anderen Ländern leben, geimpft.

In Ungarn lebende Ausländer, die keine Sozialversicherungsnummer haben, müssen bei der Registrierung ihren Namen, ihr Alter, ihre E-Mail-Adresse, ihre Telefonnummer und ihre Meldeadresse angeben. Bei Personen mit einer Aufenthaltsgenehmigung zusätzlich die Nummer der Aufenthaltsgenehmigung oder des Personalausweises und die Dokumenten-Identifikationsnummer des Reisepasses oder Personalausweises.

Außerhalb der Landesgrenze lebende ungarische Staatsbürger, die keine Sozialversicherungsnummer haben, müssen bei der Registrierung ihren Namen, ihr Alter, ihre E-Mail-Adresse, ihre Telefonnummer, ihre Personalausweisnummer oder die Dokumentenkennnummer ihres ungarischen Reisepasses, die Dokumentenkennnummer ihres Personalausweises und die gewünschte Zustelladresse ihres Immunitätsbescheides angeben.

Orbán: Nächstes Ziel - 5 Mio. Geimpfte
Orbán: Nächstes Ziel - 5 Mio. Geimpfte

Ungarns nächstes Ziel ist „nicht weniger als fünf Millionen geimpfte Bürger zu haben“, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán am Samstag auf Facebook. In einem Video, das nach Gesprächen mit dem Innen- und Außenminister veröffentlicht wurde, sagte Orbán, dass das Land genügend Impfstoffe habe und fügte hinzu, dass „der Erfolg davon abhängt, ob sich die Menschen zur […]Continue reading

In einem früheren Radiointerview sagte der Ministerpräsident, dass die Impfstoffe auch den außerhalb Ungarns lebenden Ungarn zur Verfügung gestellt werden könnten. Damals betonte Orbán, dass „wir darauf vorbereitet sein müssen, dass es jenseits unserer Grenzen nicht genügend Impfstoffe geben wird.“

Jeder auf der Welt lebende Ungar könnte insgesamt mit 16,5 Millionen Impfstoffdosen geimpft werden

so der Premierminister.

COVID-Schutzkarte 

Ausländer mit oder ohne eine ungarische Sozialversicherungskarte können aber keinen ungarischen Immunitätsausweis erhalten, obwohl sie in Ungarn gegen das Coronavirus geimpft wurden, darüber berichtet schon das Portal Azonnali.

Mehrere in Ungarn lebende ausländische Staatsbürger, die hier seit Jahren Steuerzahler sind und eine ungarische Sozialversicherungsnummer haben (darunter auch hierher ausgewanderte Ungarn aus dem Ausland), beschwerten sich gegenüber der Zeitung, dass ihr Immunitätszertifikat trotz der zweiten Impfung nicht angekommen sei.

Die Zeitung kontaktierte das Innenministerium, erhielt bis dato aber keine Antwort.

(Titelbild: MTI – János Vajda)