Wöchentliche Newsletter

Coronavirus: Delta plus-Variante verbreitet sich rasant in Ungarn

Ungarn Heute 2021.11.19.

Landeschefärztin Cecília Müller kündigte auf der offiziellen Homepage der Regierung an, dass bereits die neue Mutation des Coronavirus, die Delta plus-Variante in Ungarn angekommen ist. Sie bittet die Menschen darum, sich dringend impfen zu lassen. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus stieg in Ungarn zuletzt rasant an. Am Freitag wurden 11 289 neue Fälle innerhalb von 24 Stunden gemeldet.

Laut den Laboranalysen des Nationalen Zentrums für Volksgesundheit (NNK) dominiert eindeutig die Delta-Variante in Ungarn. Die Landeschefärztin weist daher darauf hin, dass die Impfung noch nie so wichtig war, wie jetzt. Sie bittet die Menschen darum, an der Impf-Aktionswoche teilzunehmen, da die neueste Variante des Coronavirus für alle gefährlich ist.

Orbán: "Es wird sich nicht vermeiden lassen, dass einmal alle geimpft werden müssen"
Orbán:

"Wird dies ausreichen?" fragte die Moderatorin Viktor Orbán, nachdem die Regierung am Donnerstag nur sehr geringe Corona-Maßnahmen angekündigt hatte, während die vierte Welle im Land tobt.Continue reading

Wer an der Delta plus-Variante erkrankt, kann bereits zwei Tage vor auftretenden Symptomen andere anstecken, heißt es.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass diejenigen die in einem Haushalt leben, der Ansteckung sehr schnell, mit hohem Risiko und ohne Ausnahme ausgesetzt sind

Fact

Die Variante Delta-Plus erschien zum ersten Mal in Indien und soll besonders ansteckend sein und stärker an Lungenzellen binden, hieß es in einer Pressemitteilung des Gesundheitsministeriums in Neu Delhi.  Bei der auch als B.1.617.2.1 oder AY.1 benannten Variante handelt es sich um die Delta-Variante mit der zusätzlichen Spike-Mutation K417N, die auch in der zunächst in Südafrika entdeckten Beta-Variante vorgekommen ist. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) verfolgt «Delta Plus» derzeit als Teil der Delta-Variante. In Großbritannien beobachten Experten seit Juli 2021 eine noch weitgehend unbekannte Mutante der Delta-Variante namens AY4.2. Die Variante weist zwei Mutationen auf, die bereits von anderen Versionen des Coronavirus bekannt seien. „Die Variante AY.4.2, die in einer Reihe von Ländern in Europa schon entdeckt wurde, wurde in Israel identifiziert.

Das Virus zirkuliert nun auch in Bevölkerungsgruppen, die bereits eine gewisse Immunität besitzen, wie internationale Fachzeitschriften bereits berichteten. Das Virus ist so aggressiv, dass es sich ständig selbst repliziert, so ein weiteres medizinisches Portal, Health Essentials.

Das sind die Symptome der neuen Variante: hohes Fieber, Husten, Veränderung oder Verschwinden des Geruch- und Geschmacksinns.

Die Delta plus-Variante wurde zuerst im Sommer in Großbritannien identifiziert. Darüber hinaus ist sie unter anderem auch in den USA, Kanada, Australien und Japan aktiv.

Quelle: 24.hu  vg.hu  egeszsegkalauz.hu  Bild: MTI/MTI/Balázs Attila