news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Coronavirus: Sozialisten fordern eine Überprüfung der Reaktionsmaßnahmen der Regierung

MTI - Ungarn Heute 2020.06.28.

Die oppositionelle Sozialisten sagten am Samstag, sie würden die Einrichtung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses einleiten, um die Entscheidungen der Regierung zu untersuchen, die als Reaktion auf die neuartige Coronavirus-Epidemie getroffen wurden.

Auf einer Online-Pressekonferenz sagte die sozialistische Abgeordnete, Ildikó Borbély Bangó, die Behörde sollte die Aussetzung der grundlegenden Gesundheitsdienste, die Anordnung der Krankenhäuser, einen Teil ihrer Betten zu räumen, „wie Krankenhäuser zu Coronavirus-Clustern wurden“ und die verspätete Bereitstellung von Schutzmaßnahmen untersuchen, weiterhin wollen sie die Ausrüstung und den Auftrag über 300 Milliarden Forint (844,3 Mio. EUR) für Beatmungsgeräte überprüfen.

Coronavirus: Oppositionsparteien kritisieren die Maßnahmen der Regierung

Die Politikerin sagte, wenn Miklós Kásler, Minister für Humanressourcen „zuversichtlich ist, was er tut“, sollte er mit der Einrichtung des Ausschusses einverstanden sein und vor ihm zu einer Anhörung erscheinen.

Die regierende Partei, Fidesz antwortete, dass die Sozialistische Partei „kontinuierlich versucht habe, die Bemühungen zur Bekämpfung der Epidemie zu verhindern, und die Epidemie nur für billige politische Positionen genutzt habe“. Dank der rechtzeitigen und wirksamen Maßnahmen der Regierung hat Ungarn die erste Welle der Coronavirus-Epidemie mit Erfolg behandelt.

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Zsolt Szigetváry)