news letter

Wöchentliche Newsletter

DK: „Regierung sollte ihre irreführende Impfkampagne einstellen“

MTI - Ungarn Heute 2021.04.26.

Die oppositionelle Demokratische Koalition (DK) hat die Regierung aufgefordert, ihre Impfkampagne einzustellen, welche darauf hindeutet, dass „ungetestete“ östliche Impfstoffe besser sind als westliche.

Der Parlamentssprecher von DK, Zoltán Varga sagte am Montag auf einer Online-Pressekonferenz, dass die Regierung eine „irreführende“ Tabelle verwende, aus der hervorgehe, dass bei Menschen, die mit dem Pfizer-Impfstoff geimpft wurden, „die Zahl der Neuinfektionen und Todesfälle viel höher ist“ als bei den Empfängern von anderen Impfstoffen.

Varga zitierte Katalin Karikó, eine der Entwicklerinnen des Pfizer-Impfstoffs. Karikó sagte zuvor, dass die Autoren der Tabelle wichtige Daten wie das Alter und die chronischen Krankheiten der befragten Patienten vernachlässigt hätten.

Regierung veröffentlicht kontroverse Daten über Infektions- und Sterbefälle nach Impfungen
Regierung veröffentlicht kontroverse Daten über Infektions- und Sterbefälle nach Impfungen

Die ungarische Regierung hat kontroverse Daten über die Infektions- und Sterbefälle nach den Impfungen am Sonntag veröffentlicht. Aus der Tabelle ergibt sich, dass der Impfstoff von Pfizer am wenigsten wirksam sei. Katalin Karikó, eine der Entwicklerin der Vakzine schrieb diesbezüglich: „Man muss nicht einmal ein Forscher sein“, um sehen zu können, dass die nebeneinander dargestellten […]Continue reading

Varga bestand darauf, dass die Regierung versucht, das Vertrauen der Menschen in westliche Impfstoffe zu untergraben, um dieses Ziel zu erreichen „fälscht sie Statistiken und lügt“.

(Titelbild: MTI – Péter Komka)