Wöchentliche Newsletter

Erneuerung des Budapester Burgviertels geht weiter – Fotos!

Ungarn Heute 2022.01.12.

Im Rahmen des Nationalen Hauszman-Programms, welches die Rekonstruierung des Budapester Burgpalasts und seiner Umgebung zum Ziel hat, wurden 2021 mehrere Projekte fertiggestellt. Auch das Jahr 2022 begann mit einer erfolgreichen Erneuerung: Ein anderes architektonisches Element des Budaer Burgviertels, nämlich die „Hauszmann-Rampe“ wurde rekonstruiert. 

Die Rampe diente dem einfachen Transport von Pferden zwischen den verschiedenen Ebenen der Budaer Burg und führt von den oberen Ebenen der Burg hinunter zur Reithalle. Obwohl dieses besondere Element den Zweiten Weltkrieg mit nur geringen Schäden überstanden hatte, wurde es in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre unter dem Sowjetregime abgerissen.

Mit Hilfe von damaligen Plänen und Fotos, die die Zeit überdauert haben, ist es Experten gelungen, die Rampe zu rekonstruieren und eine Rampe zu bauen, die auch modernen Anforderungen gerecht wird.

Fact

Die ungarische Regierung startete 2014 den Nationalen Hauszmann-Plan mit dem Ziel, die Gebäude, welche entweder im Zweiten Weltkrieg oder im Kommunismus zerstört wurden, wieder originalgetreu aufzubauen. Damit soll gleichzeitig die Lebensqualität der lokalen Bevölkerung erhöht, die Renaissance der ungarischen nationalen Identität des 21. Jahrhunderts gewährleistet sowie das architektonische Erbe und die natürlichen Werte des Landes bereichert werden.

Die Hauszmann-Rampe ermöglicht es auch behinderten Menschen, sich zwischen den Ebenen zu bewegen, und die Konstruktion fügt sich gut in die Architektur des Schlosses ein.

Renovierung der Budaer Reithalle abgeschlossen – FOTOS!
Renovierung der Budaer Reithalle abgeschlossen – FOTOS!

Dies bedeutet, dass ein Teil der Gärten als weiterer Ort am Budapester Weinfestival teilnehmen kann und Besucher alle rekonstruierten Orte besichtigen können.Continue reading

Darüber hinaus haben die Planer leicht zugängliche Sanitäranlagen und Abstellräume sowie Bänke, Mülleimer und Bäume in der Umgebung angebracht. Um der Rampe ihr Ambiente zu verleihen, ist es den Designern gelungen, die schmiedeeisernen Laternenpfähle, die die Wände zieren, nachzubilden, allerdings unter Verwendung moderner Elektronik.

(Via: nemzetihauszmannprogram.hu, Facebook, Titelbild: Facebook)