Wöchentliche Newsletter

Erste ungarische „Weltraumsoldaten“ erhalten Diplom

MTI - Ungarn Heute 2021.05.10.

Die ersten zehn Weltraumsoldaten, die Ungarn in einem möglichen Weltraumkrieg vertreten würden, erhielten Diplome in Debrecen.

Die Offiziere haben einen Kurs mit dem Titel „Einführung in den Betrieb der Weltraumtechnologie“ an der Universität Debrecen absolviert.

Staatssekretär des Verteidigungsministeriums Szilárd Németh, der ihnen die Diplome überreichte, sagte, dass sowohl Großmächte als auch Schwellenländer sich darauf vorbereiten, im Weltraum Fuß zu fassen und von dort aus das „irdische Leben“ zu lenken. Ihre Bestrebungen brachten nationale Sicherheits- und wirtschaftliche Risiken mit sich, boten aber auch Vorteile.

"Eine ungarische Weltraumagentur ist die Zukunft"

„Ein weiterer ungarischer Astronaut, mehr private Investitionen und eine nationale Weltraumagentur – dies alle könnten in der Zukunft im Rahmen des ungarischen Weltraumforschungsprojekts verwirklicht werden“ – sagte die Minister-kommissarin für Weltraumforschung Orsolya Ferencz. Der Projektleiter für die Entwicklung der ungarischen Satelliten MASAT-1 und ATL-1 András Gschwindt sprach auf derselben  Online-Veranstaltung über die letzten Jahrzehnten der […]Continue reading

Die Weltraumsoldaten, die den Kurs abgeschlossen haben, bedeuten für Ungarn, dass es weder innerhalb der NATO noch in Bezug auf seine eigene Sicherheit zurückgelassen wird, so Németh.

Die Weltraumkriegsführung sei eine globale Herausforderung, ähnlich wie Terrorismus, illegale Migration und Cyberkriegsführung, so der Staatssekretär weiter.

Der Kurs wird von der Debrecener Eötvös Loránd Universität für Kunst und Wissenschaft (ELTE) und der Technischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Universität in Budapest (BME) durchgeführt.

(Via: MTI, Beitragsbild: Attila Balázs/MTI)