Wöchentliche Newsletter

Fidesz-Europaabgeordneter: „EVP verliert ihre ursprünglichen Werte“

Ungarn Heute 2021.03.24.

Die Europäische Volkspartei (EVP) konnte im letzten Jahrzehnt den christlichen Werten nicht treu bleiben und hat einen „Mangel an Toleranz gegenüber Vielfalt“ gezeigt, schrieb der Fidesz-Europaabgeordnete László Trócsányi in einem Gastartikel auf euractiv.com am Dienstag.

In dem Artikel „Fidesz und die EVP stehen jetzt am Scheideweg“ warnt Trócsányi, dass der EVP „Vielfalt und Vision in Bezug auf die Zukunft Europas“ fehlen, und wenn sie ihre Rolle in der europäischen Politik nicht überdenken, wird sie sich nach links bewegen.“

Trócsányi fügte hinzu, die EVP habe „die Tatsache ignoriert, dass unterschiedliche Erfahrungen und Erwartungen der Vergangenheit dazu führen, dass die unterschiedlichen Mitgliedstaaten die Integration aus ganz anderen Perspektiven sehen.“

Orbán und Salvini streben die Gründung einer neuen konservativen Fraktion im EU-Parlament an
Orbán und Salvini streben die Gründung einer neuen konservativen Fraktion im EU-Parlament an

Premierminister Viktor Orbán hat bestätigt, dass er mit italienischen und polnischen Abgeordneten Gespräche geführt hat, um die Schaffung einer brandneuen Parteigruppe innerhalb der Europäischen Union zu gründen. Orbán ist der Ansicht, dass es an der Zeit ist, eine neue „politische Strömung“ in Europa zu gründen, da die Werte der Fidesz im Europäischen Parlament nicht vertreten […]Continue reading

„Während Ungarn versucht, die christlichen Werte Europas zu schützen, wurde es von der Linken und zunehmend von der Mehrheit der EVP wegen abstrakter und ideologischer Werte, die sie ‚Rechtsstaatlichkeit‘ nennen, angegriffen“ betont der Politiker.

Reaktionen auf Fidesz-Austritt aus der EVP: „Fidesz hat die Christdemokratie vor langer Zeit verlassen"
Reaktionen auf Fidesz-Austritt aus der EVP: „Fidesz hat die Christdemokratie vor langer Zeit verlassen

Fidesz ist am Donnerstag aus der Europäischen Volkspartei (EVP) ausgetreten. Viele namenhafte Vertreter der EVP, des Fidesz und der ungarischen Opposition reagierten darauf, aber wie erwartet, auf unterschiedliche Weise.  Die EVP veröffentlichte nur eine formelle, lakonische Erklärung auf Twitter: Die Europäische Volkspartei hat ein Rücktrittsschreiben von Fidesz erhalten. Nach Artikel 9 der Satzung der Partei […]Continue reading

Die 12 Fidesz-Abgeordneten kündigten am 3. März an, dass sie die EP-Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) verlassen, nachdem die Volkspartei eine Änderung der Geschäftsordnung angenommen hatte. Die Volkspartei hat für eine neue Geschäftsordnung gestimmt, die es ermöglicht, nicht nur über die Aussetzung oder den Ausschluss eines Mitglieds, sondern auch einer Gruppe abzustimmen. Der Fidesz trat erstmals aus der Fraktion aus, letze Woche aber auch aus der Parteifamilie.

Den vollständigen englischsprachigen Artikel finden Sie unter dem folgenden Link. 

(Titelbild: MTI – Szilárd Koszticsák)