news letter

Wöchentliche Newsletter

Hamsterkäufe sind unnötig

Zsófia Nagy-Vargha 2021.03.05.

Laut der regierungsnahen Zeitschrift „Magyar Nemzet“ signalisierten überfüllte Parkplätze und überfüllte Geschäfte am Donnerstag im Lebensmittelhandel, dass sich die Menschen auf die Beschränkungen vorbereiten wollen. Präsident der Unabhängigen Gewerkschaft der gewerblichen Arbeitnehmer teilte doch der Zeitung mit: man sollte jetzt auf Hamsterkäufe verzichten. 

Die dritte Welle der Coronavirus-Epidemie wirkt sich auch auf den Einzelhandel aus. In Vorbereitung auf alternative Strategien werden Kaufhäuser sowie kleine und große Geschäfte weiterhin die Versorgung garantieren. Csaba Bubenkó sagte, dass die Lager überfüllt seien und die Handelsketten aufgrund früherer Erfahrungen besser vorbereitet seien. Der Gewerkschaftsführer fordert alle auf:

Machen Sie bitte keine Hamsterkäufe, das vergangene Jahr hat schon bewiesen: Niemand bleibt ohne Essen und Trinken, ohne Medikamente, oder Desinfektionsmittel 

Corona-Krise: Alkoholboom während der Quarantäne in Ungarn
Corona-Krise: Alkoholboom während der Quarantäne in Ungarn

Der Alkoholkonsum in Ungarn stieg während der Quarantäne im Jahr 2020 laut Statistiken der Nationalen Steuer- und Zollverwaltung (NAV) erheblich an. Die Konsumtrends zeigen, dass dies „keine normale saisonale Veränderung“ war, sondern ein bewusster Wandel der Verbraucher. Im Februar, als die Welt sich der Pandemie rasch bewusst wurde, ging der Absatz alkoholischer Getränke im Einzelhandel nach […]Continue reading

Am Donnerstagnachmittag war bereits ein deutlicher Anstieg des Verkehrsaufkommens in den Geschäften zu verzeichnen, da sich die Menschen auf die Beschränkungen vorbereiten wollen, obwohl die Lebensmittelgeschäfte weiterhin geöffnet bleiben.

(Bild: Ungarn Heute)