Wöchentliche Newsletter

Karácsony unterzeichnet Vereinbarung über staatliche Finanzierung des öffentlichen Nahverkehrs

MTI - Ungarn Heute 2021.11.29.

Der Budapester Bürgermeister Gergely Karácsony unterzeichnete am Montag eine Vereinbarung über die staatliche Finanzierung des öffentlichen Verkehrssystems der Stadt. Es handelt sich um eine Unterstützung in Höhe von 12 Milliarden Forint (33 Mio. EUR), die 7 Prozent des Gesamtbudgets des Sektors abdeckt.

Die Finanzierung stellt den stabilen Betrieb des öffentlichen Verkehrs in der Stadt sicher, sagte Karácsony auf einer Pressekonferenz nach einem Treffen mit dem Minister für Innovation und Technologie, László Palkovics.

Wenn das Geld in diesem Jahr überwiesen wird, wird die städtische Verkehrsgesellschaft das Jahr ohne Schulden abschließen,

so der Oberbürgermeister.

Er sagte, es sei ihm unklar, warum „politischer Druck seitens der Stadtverwaltung notwendig war“, um die Mittel zu erhalten, die normalerweise um diese Zeit des Jahres als Posten im zentralen Haushalt des Landes zugewiesen werden. Er versprach, dass das Unternehmen nun öffentliche Ankündigungen über die fehlende Finanzierung von Transporten zurücknehmen werde.

Karácsony fordert Regierung auf, die Verkehrssubventionen zu übertragen
Karácsony fordert Regierung auf, die Verkehrssubventionen zu übertragen

Der Budapester Gemeinderat fordert von der Regierung die Überweisung von 12 Milliarden Forint (32,7 Mio. EUR), die der Stadt nach dem Haushaltsgesetz als Zuschuss für den öffentlichen Nahverkehr zustehen, erklärte Bürgermeister Gergely Karácsony.Continue reading

Karácsony meint, dass „ein stabiler Betrieb der öffentlichen Verkehrsmittel in Budapest jetzt sichergestellt ist und das Land im nächsten Jahr eine neue Regierung haben wird, mit der die Zusammenarbeit viel reibungsloser verlaufen wird“.

(Via: MTI, Titelbild: Tamás Kovács/MTI)