news letter

Wöchentliche Newsletter

Kardinal Erdő: „Weihnachten ist die Feier der Hoffnung und des Trostes“

MTI - Ungarn Heute 2020.12.25.

Weihnachten ist die Feier der Hoffnung und des Trostes. Diese zwei Begriffe haben „in schwierigen Zeiten mehr Bedeutung, sagte Kardinal Péter Erdő, der Leiter der ungarischen katholischen Kirche, am Donnerstag gegenüber MTI.

Das Weihnachtsfest dieses Jahres ist mit vielen Herausforderungen verbunden. Die Epidemie geht mit vielen Unannehmlichkeiten, Rücktritten und Selbstverleugnung einher. Trotz der Schwierigkeiten können wir unseren Lieben Freude machen und das macht die Feier besonders schön.

Kardinal Erdő: Videobotschaft zum Anfang der Adventszeit
Kardinal Erdő: Videobotschaft zum Anfang der Adventszeit

Der erste Adventssonntag fällt auf den letzten Sonntag im November dieses Jahres, zu diesem Anlass hat Kardinal Péter Erdő,  Erzbischof von Esztergom-Budapest und Primas von Ungarn, seine Gedanken in einer Videobotschaft geäußert.  Der Kardinal sagte: Die Zeit der Pandemie bedeutete für viele Trauer, Entmutigung und Unsicherheit. Dies ist jedoch die Zeit, über unser Leben nachzudenken. Denn das menschliche Leben, […]Continue reading

In Bezug auf die Coronavirus-Pandemie sagte Erdő, dass die letzten Monate spektakulär waren, wie die Epidemie und Wissenschaft miteinander konkurrieren. Jetzt ist es uns nicht leicht, aber „es gibt Licht am Ende dieser dunklen Phase.“

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Attila Kovács)