news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Kommunalwahlen – Oppositionsführer geben ihre Stimmen ab

MTI - Ungarn Heute 2019.10.13.

Vorsitzenden der Oppositionsparteien gaben ihre Stimmen bei den Kommunalwahlen am Sonntag ab. Bertalan Tóth, Vorsitzender der Sozialistischen Partei, sagte, Oppositionsparteien kämpften in einem Bündnis, „um die lokalen Gouverneure des (regierenden) Fidesz zu stürzen“.

Die Menschen haben jetzt die Möglichkeit zu wählen, um ihr Leben zu ändern und freie Städte und Dörfer zu bauen. Der nächste Schritt ist ein freies Ungarn“, sagte er, nachdem er in Pécs in Südungarn seine Stimme abgegeben hatte.

Foto: Bertalan Tóth, Vorsitzender der sozialistischen partei MSZP stimmt ab. Via: MTI – Tamás Sóki

Péter Jakab, Leiter des nationalistischen Jobbik, nannte die Wahl am Sonntag eine historische Chance, um den regierenden Fidesz zu besiegen.

„Bei der Abstimmung geht es nicht nur um Fidesz, sondern um ganzes Ungarn. Fidesz hat seine Zweidrittelmehrheit in den Kommunalverwaltungen aufgebaut, und hier kann mit dem Abbau dieser Mehrheit begonnen werden“, sagte Jakab im nordöstlichen Ungarn, Miskolc.

János Kendernay, Mitvorsitzender der grünen LMP, forderte die Menschen auf, ihre Stimmen abzugeben, „um die Integrität Ungarns wiederherzustellen.“

Ko-Vorsitzender der grünen LMP, János Kendernay stimmt ab Via: MTI – Márton Mónus

Klára Dobrev, MdEP der Demokratischen Koalition (DK), äußerte in Budapest die Hoffnung, dass Dörfer und Städte sowie EU-Mittel vom Fidesz „zurückgenommen“ werden könnten.

(Beitragsbild: Péter Jakab, Vorsitzender von Jobbik Via: MTI – János Vajda)