Wöchentliche Newsletter

Orbán: Wiedereröffnung der Wirtschaft ist von der erfolgreichen Impfaktion abhängig

MTI - Ungarn Heute 2021.05.08.

Die Wiedereröffnung der Wirtschaft hängt von der Durchführung einer erfolgreichen Impfaktion ab, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán in einem Video, das auf Facebook veröffentlicht wurde.

In dem Video, das nach dem ersten Tag des Sozialgipfels der Europäischen Union in Porto gepostet wurde, sagte Orbán, die Hauptthemen seien „Impfstoff, Impfen und der Neustart der Wirtschaft“.

Das Gremium begrüßte die Entscheidung der Weltgesundheitsorganisation, einen anderen Impfstoff zur Verwendung zu empfehlen, sagte er und bezog sich dabei auf die Entscheidung der WHO, die Verwendung von Sinopharm für den Notfall zu empfehlen.

Sinopharm wird von der WHO zugelassen
Sinopharm wird von der WHO zugelassen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) genehmigte am Freitag die Notfallverwendung des chinesischen Impfstoffs gegen das Coronavirus, der vom staatlichen chinesischen Pharmaunternehmen Sinopharm entwickelt wurde.  Die Zulassung des Sinopharm-Impfstoffs durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sei „eine Rechtfertigung“ für die Impfpolitik der ungarischen Regierung, sagte Personalminister Miklós Kásler am Freitagabend in Reaktion auf die Ankündigung der WHO. Az Egészségügyi Világszervezet […]Continue reading

Das Gremium stimmte zu, dass man den Anti-Vaxxern die Stirn bieten müsse, und „wir müssen versuchen, jeden in Europa zu überzeugen, den Impfstoff zu bekommen.“

Die Wiedereröffnung der Volkswirtschaften hänge von der Impfstoffaktion ab, betonte er.

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Miniszterelnöki Sajtóiroda/Benko Vivien Cher)