Wöchentliche Newsletter

Peking 2022: Shorttracker Shaoang Liu will Olympia erfolgreich meistern

Ungarn Heute 2022.01.06.

Der ungarische Shorttracker Shaoang Liu ist zuversichtlich über seine Leistung auf der Winterolympiade in Peking, obwohl er Anfang des Jahres 2021 wegen einer Krankheit mehrere Monate lang nicht trainieren konnte. Ein Monat vor dem Beginn gelten die Quoten von 11 ungarischen Sportlern als sicher. Das US-amerikanische Metadaten-Unternehmen Gracenote sagt zwei Silber- und eine Bronzemedaille bei der heurigen Winterolympiade für Ungarn voraus. 

„Ich werde zufrieden sein, wenn ich beim Heimkommen am Flughafen lächeln werde“ sagte Shorttracker Shaoang Liu in seinem Interview im Inforádió bezüglich seiner Leistung auf der Winterolympiade in Peking. Ein Monat vor dem Beginn muss der 23-Jährige seinen gesundheitlichen Rückstand infolge der Krankheit aufholen. Er muss für seinen Rücken und seine Taille einmal in der Woche kräftige Dehnübungen machen, damit er die Belastungen in den Trainingsstunden durchhalten kann.

Shorttrack-WM: Shaolin Sándor Liu ist Weltmeister über 1000 Meter
Shorttrack-WM: Shaolin Sándor Liu ist Weltmeister über 1000 Meter

Der ungarische Shorttracker Shaolin Sándor Liu hat das Finale über 1000 Meter bei den Shorttrack-Weltmeisterschaften im niederländischen Dordrecht gewonnen. Sein Bruder, Shaoang Liu holte die Silbermedaille. Der 25 Jahre alte Budapester hat damit den zweiten Weltmeistertitel seiner Karriere geholt: 2016 hat er über 500 Meter gewonnen. Sein 22 Jahre alte Bruder stand schon zum zweiten […]Continue reading

Das Team wird am 26. Januar nach Peking fliegen, wo das Shorttrack-Rennen in einem Monat beginnt. Obwohl sich die anderen Sportler beim öffentlichen Training nicht mehr so optimistisch wie vor einigen Monaten gezeigt haben, ist es laut Liu verständlich, dass die Quarantäne vor der Abreise auf jeden eine andere Auswirkung hat.

Ich fühle auch, dass jeder müde und nicht so gut gelaunt ist. Wir haben eine belastende Zeit hinter uns, wobei das Schwierigste erst bevorsteht. Dennoch denke ich, dass wenn diese Zeit alle überleben, dann werden wir ein Happy End zum Schluss haben

Obwohl er die kürzeren Strecken und die Staffel bevorzugt, heißt das noch nicht, dass er auf 1500 Meter nicht alles geben wird. Im Fokus werden jedoch die Strecken 500 und 1000 Meter stehen. Und das Staffel-Team (5000 Meter) wird als Titelverteidiger antreten.

Eisschnelllauf-EM: Gebrüder Liu holen Gold- und Silbermedaillen
Eisschnelllauf-EM: Gebrüder Liu holen Gold- und Silbermedaillen

Eine wunderschöne Wochenende bei den „Debrecen-Eisschnelllauf-EM„: Shaoang Liu gewann eine Goldmedaille auf 1500 Metern, Shaolin Sándor Liu auf 500 Metern in Főnix Hall, während der jüngere Bruder auf der Sprintdistanz Zweiter wurde. Die ungarische Mannschaft hat bereits vier Gold- und fünf Silber-Medaillen erhalten.  Die Gebrüder Liu gewannen insgesamt sieben Medaillen. Der 21-jährige Liu Shaoang beendete […]Continue reading

Das US-amerikanische Metadaten-Unternehmen Gracenote sagt zwei Silber- und eine Bronzemedaille bei der heurigen Winterolympiade für Ungarn voraus. Auf Platz eins steht Norwegen mit 45 Medaillen. Ein Monat vor dem Beginn gelten die Quoten von 11 ungarischen Sportlern als sicher. Den größten Anteil an Teilnehmern machen die Shorttracker mit drei Männern und zwei Frauen aus. Des Weiteren werden noch ein Eiskunstlauf-Paar, ein Mann und eine Frau im Skilaufen, sowie im Ski Alpin, und eine Snowboarderin antreten. Die endgültige Verkündung der ungarischen Teilnehmer findet voraussichtlich am 19. Januar statt.

Quelle: infostart.hu  behir.hu  origo.hu  szekelyhon.ro Titelbild: MTI – Tibor Illyés)