news letter

Wöchentliche Newsletter

Plattensee: 2021 soll das Jahr des Strandtourismus sein

Ungarn Heute 2021.01.25.

Rund um den Plattensee werden die Strandbäder noch vor der Sommersaison 2021 für Milliarden modernisiert. Auch der Ausbau des Radwegs zwischen Budapest und dem „Meer der Ungarn“ schreitet gut voran.

Auf dem Südufer werden die Strände von Fonyód, Balatonlelle, Balatonboglár, Balatonszárszó, Balatonföldvár, Zamárdi sowie Siófok weiter modernisiert. Die Strandbänder werden unter anderem an die Bedürfnisse der Familien mit Kleinkindern angepasst.

Schönster Strand am Plattensee entsteht in Keszthely
Schönster Strand am Plattensee entsteht in Keszthely

In der Stadt Keszthely am westlichen Plattensee soll für 5 Milliarden Forint ein Freizeit-, Sport und Unterhaltungszentrum unter Einbeziehung des gesamten Uferabschnitts entstehen. Die ungarische Regierung stellt für die Vorbereitung und Planung des Projekts 400 Millionen Forint bereit, teilte der Parlamentsabgeordnete der Region, Jenő Manninger, mit. Ziel der Investition ist es, das Ufer in Keszthely […]Continue reading

Am Nordufer werden auf allen drei Stränden von Balatonalmádi genügend Waschräume zur Verfügung stehen, und in der Stadt Keszthely wird neben der Modernisierung der drei Strände eine weitere Wassertour-Station errichtet.

56 ungarische Radwege werden erneuert
56 ungarische Radwege werden erneuert

Die ungarische Regierung stellt zusätzliche Mittel in Höhe von 4 Milliarden Forint für die Erneuerung des ungarischen Radwegnetzes zur Verfügung. Mit dieser Unterstützung hat sich die Regierung zum Ziel gesetzt, das Radfahren unter Berücksichtigung der Aspekte der Nachhaltigkeit, des Klimaschutzes, des Tourismus sowie der Gesundheit zu fördern. Für den Ausbau des Radwegs zwischen Cegléd und […]Continue reading

Der Ausbau des Radwegs Budapest-Plattensee wird in diesem Jahr für 2,9 Milliarden Forint fortgesetzt. Die Abschnitte Budapest-Etyek (Edeck), Székesfehérvár (Stuhlweißenburg)-Umgebung, sowie zwischen der Hauptstraße 710 und Balatonakarattya sollen in der zweiten Jahreshälfte fertiggestellt sein.

Bild: Pixabay