news letter

Wöchentliche Newsletter

Präsident Áder kontaktiert den rumänischen Präsidenten wegen Flussverschmutzung

MTI - Ungarn Heute 2021.02.20.
FIZETŐS

Präsident János Áder sandte am Freitag einen Brief an Klaus Iohannis, seinen rumänischen Amtskollegen, und forderte ihn auf, Schritte gegen die wiederholte Verschmutzung der ungarischen Flüsse zu unternehmen.

In seinem Brief stellte Áder fest, dass der ungarische Teil des Flusses Szamos kürzlich durch Schwermetalle aus nicht genutzten Minen in Nordrumänien verschmutzt worden war. Áder bat seinen Amtskollegen, die Erfüllung der Verpflichtungen seines Landes im Rahmen bilateraler und internationaler Umweltabkommen zu fördern.

Die ungarischen Behörden wurden am Donnerstag auf die Umweltverschmutzung aufmerksam gemacht. Der ungarische Präsident schrieb in seinem Brief, dass die Konzentrationen von Zink, Kupfer und Cadmium immer noch „über akzeptablen Werten“ lagen.

Jobbik erstattet Anzeige wegen Flussverschmutzung nahe der Ostgrenze
Jobbik erstattet Anzeige wegen Flussverschmutzung nahe der Ostgrenze

Die oppositionelle Partei Jobbik hat bei den Behörden eine Anzeige wegen Umweltverschmutzung eingereicht. Der Partei zufolge seien Abfälle in den ungarischen Abschnitt der Theiß und seinen Nebenflüssen, Kraszna und Szamos, nahe der ungarischen Ostgrenze aus den Nachbarländern gekommen.  Bei einer Pressekonferenz vor dem Konsularbüro der Ukraine in Nyíregyhaza sagte ein Stadtrat der Partei, Jobbik habe […]Continue reading

Es ist noch nicht bekannt, welche Auswirkungen die derzeitige Verschmutzung auf die Wasserqualität und die Flora und Fauna des Flusses haben wird, sagte Áder und fügte hinzu, dass ähnliche Katastrophen in den Jahren 2000, 2013 und 2018 stattgefunden hatten, als Giftmüll aus nicht genutzten Minen in Rumänien die ungarischen Flüsse erreicht hatte.

Ich bin überzeugt, dass wir diese gefährliche Situation unverzüglich lösen müssen.

„Eindeutige Verpflichtungen“ im Rahmen internationaler Abkommen bieten rechtliche Möglichkeiten, „eine feste Haltung gegenüber Umweltverschmutzern einzunehmen“ und weitere Umweltschäden zu verhindern, so Áder in seinem Brief.

8,2 Tonnen Abfall aus der Theiß gesammelt
8,2 Tonnen Abfall aus der Theiß gesammelt

Die Teilnehmer des diesjährigen Plastic Cup (PET Kupa) haben 8,2 Tonnen Abfall auf einem 80 km langen Abschnitt des Wassers und der Auen der Theiß gesammelt. Sie flossen aus der Ukraine und Rumänien nach Ungarn, teilten die Organisatoren der Veranstaltung mit. Der Abfall, der Plastikflaschen, Flaschenverschlüsse, Polypropylen-Verpackungsmaterial, Glas und Metall enthielt, wurde gesammelt und mit […]Continue reading

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Zsolt Czeglédi)