Wöchentliche Newsletter

Sommer startet: Ohne Immunitätsausweis aber mit Quadratmeter-Regel an Stränden

Ungarn Heute 2021.06.03.
FIZETŐS

Obwohl mehrere Empfehlungen für Badegäste formuliert wurden, werden Immunitätskarten und Abstandhalten an den öffentlichen Stränden Ungarns nicht mehr verpflichtend sein, falls die dritte Welle der Coronavirus-Epidemie abklingt. Die einzige Einschränkung wird die „Quadratmeter-Regel“ sein, d.h. 1 Person/10 qm darf sich an einem Strand aufhalten.  

Gábor Lombár, der Präsident des Balaton-Verbandes, sagte gegenüber ATV-Nachrichten, dass die gleichen Regel für die freien Strände gültig werden. Er fügte hinzu, dass sich auch die Gastronomiebetriebe vorbereiten, wobei die meisten von ihnen nur eine Terrasse einrichten, um die Immunitätskarten der Gäste nicht kontrollieren zu müssen. Die meisten Kellner sind aber bereits geimpft.

Erneuerte Strände warten in ganz Ungarn auf die Urlauber
Erneuerte Strände warten in ganz Ungarn auf die Urlauber

In den vergangenen Jahren wurden insgesamt 114 Strände am Plattensee, in dem Donauknie, an der Theiß, sowie am Theiß- und am Velencer See verschönert. Das Ziel ist es, bis 2030 alle Freibäder und Strände des Landes zu erneuern. Aus 600 Millionen Forint wurden die sechs Strände von Balatonboglár in der vergangenen Zeit erneuert. Am Velencer-See […]Continue reading

An den meisten Bezahlstränden muss man vorerst keinen Eintritt bezahlen. Die offizielle Saison beginnt am 12. Juni.

Plattensee: Strände werden untersucht und eingestuft
Plattensee: Strände werden untersucht und eingestuft

Die Strände rund um den Plattensee werden auch in diesem Jahr nach ihrer Qualität untersucht, in eine Kategorie von ein bis fünf Sternen eingeordnet sowie mit der blauen Fahne versehen. In der zweiten Hälfte von Juni wird die Jury mit der Untersuchung der Strände beginnen. Unter anderem werden die Vorschriften in Bezug auf Toiletten, die […]Continue reading

Immunitätskarten werden weiter entwickelt

Die Entwicklung der digitalen Immunitätskarte ist im Gange, berichtete kürzlich die regierungsnahe Magyar Nemzet. Nach Angaben der Zeitung wird die neue Funktion bis Mitte Juni fertig sein, die es ermöglicht, abzulesen, wann der Inhaber seine zweite Impfung erhalten hat. Dies ist wichtig, da in einigen Ländern die Einreise erst nach einer bestimmten Zeit nach der Verabreichung der zweiten Dosis möglich ist.

Es wird auch angezeigt, welche Art von Impfstoff der Benutzer erhalten hat

Die Software ist als „EESZT“ App im Google Play Store und als „EESZT Lakossagi“ im App Store erhältlich.

(Via: atv.hu, hvg.hu, Titelbild: MTI – György Varga)