news letter

Wöchentliche Newsletter

Ungarn strebt Impfrate von 70% bis zum Sommer an

MTI - Ungarn Heute 2021.02.16.

Da die Regierung daran arbeitet, so viele COVID-19-Impfstoffe wie möglich zu beschaffen, könnte Ungarn bis Juni 70 Prozent seiner Bevölkerung impfen lassen, sagte ein Regierungsbeamter am Dienstag.

„Falls Ungarn dieses Ziel erreicht, könnte das Land die höchste Impfrate in der Europäischen Union haben“, so der Staatssekretär des Justizministeriums. Laut Pál Völner würde dies dem Land ermöglichen, die Beschränkungen aufzuheben und seine Wirtschaft früher als in anderen Ländern neuzustarten.

Sinopharm in Ungarn angekommen, wartet noch auf Zulassung
Sinopharm in Ungarn angekommen, wartet noch auf Zulassung

Die erste Impfstoff-Lieferung aus China ist am heutigen Dienstag eingetroffen. Somit sind jetzt schon fünf Impfstoffe in Ungarn erhältlich:  Sinopharm, BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca sowie Sputnik V. Doch werden die Impfungen mit Sinopharm erst verfügbar sein, sobald die ungarische Behörde, NNK den Impfstoff getestet und für den allgemeinen Gebrauch zugelassen hat. „Chinas Sinopharm wird in der […]Continue reading

Durch die Verwendung der chinesischen und russischen Impfstoffe wird es auch möglich sein, bis Ende Mai 3,5 Millionen Menschen mehr zu impfen, als wenn Ungarn sich ausschließlich auf von Brüssel beschaffte Impfstoffe stützen würde.

(Bild: MTI – Tamás Kovács)