Wöchentliche Newsletter

Ungarn verzeichnet Bevölkerungsrückgang

MTI - Ungarn Heute 2021.07.29.
FIZETŐS

Die Rate des natürlichen Bevölkerungsrückgangs hat im Juni zugenommen, wobei die Zahl der Geburten im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent zurückging und die Zahl der Sterbefälle um 0,4 Prozent anstieg, teilte das Statistische Zentralamt (KSH) am Donnerstag mit.

In diesem Zeitraum wurden 7.621 Kinder geboren, 122 weniger als im Juni des Vorjahres, während 9.764 Menschen starben, 41 mehr als 2020.

Die Zahl der Eheschließungen nahm zu: 7.742 Paare schlossen den Bund der Ehe, 31 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2020.

Weltbevölkerungstag: Familienministerin hält mindestens Zwei-Kind-Familien für wünschenswert
Weltbevölkerungstag: Familienministerin hält mindestens Zwei-Kind-Familien für wünschenswert

Ungarns Antwort auf die Bevölkerungsprobleme ist familienfreundliche Politik – schrieb Familienministerin Katalin Novák anlässlich des Weltbevölkerungstages am Sonntag.Continue reading

Die Zahl der Geburten lag in den ersten 6 Monaten des Jahres bei 44 069, das sind 280 oder 0,6 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Sterbefälle betrug 79.844, 15.074 (23 Prozent) mehr als 2020.

Demografie-Gipfel in Budapest findet im September statt
Demografie-Gipfel in Budapest findet im September statt

Der Demografie-Gipfel in Budapest findet vom 23.-24. September statt.Continue reading

Der Anstieg der Sterbefälle und der Rückgang der Geburtenrate bedeutet, dass die Rate des natürlichen Bevölkerungsrückgangs im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um 75 Prozent gestiegen ist, so das KSH.

(Via: mti.hu, Titelbild: MTI/Mónus Márton)