news letter

Wöchentliche Newsletter

Ungarn will in zwei Wochen mehr als 465 000 Menschen impfen

MTI - Ungarn Heute 2021.02.20.

Ungarn wird über genügend Impfstoff verfügen, um ab Mittwoch über einen Zeitraum von zwei Wochen mehr als 465 000 Menschen gegen das Coronavirus zu impfen, sagte István György, Leiter der Arbeitsgruppe, die die Einführung des Impfstoffs koordiniert, am Samstag gegenüber öffentlichen Medien.

György sagte, dass 275 000 Dosen der Impfstoffe von Sinopharm und AstraZeneca in der kommenden Woche an die Hausärzte ausgeliefert werden. Die Impfstoffe werden zur Impfung von Menschen mit chronischen Gesundheitszuständen verwendet, obwohl der AstraZeneca-Impfstoff für Menschen unter 60 Jahren geeignet ist, fügte er hinzu.

Alles, was Sie über den chinesischen Impfstoff wissen sollten
Alles, was Sie über den chinesischen Impfstoff wissen sollten

Am Dienstag sind insgesamt 550.000 Dosen Sinopharm-Vakzine aus China angekommen. Das Zentrale pharmazeutische Institut für Ernährung und Gesundheit (OGYÉI) hat am 29. Januar die Vakzine bereits zugelassen, für ihre Verwendung ist jedoch auch die Genehmigung des Zentrums für Nationale Volksgesundheit (NNK) notwendig. Aus einer Meinungsumfrage ergab sich auch, dass die Menschen dem Vakzin weniger vertrauen […]Continue reading

    Hausärzte werden auch jeweils zehn Dosen des Impfstoffs von Pfizer für ihre Patienten in der ältesten Altersgruppe erhalten, sagte er.

    Bislang seien 550 000 Dosen des chinesischen Sinopharm-Impfstoffs und 46 000 des russischen Sputnik-V-Impfstoffs in Ungarn eingetroffen, sagte er. Ungarn werde nach dem 15. März weitere 500 000 Dosen des chinesischen Impfstoffs entgegennehmen.

    Die Lieferungen von Impfstoffen aus dem Westen kommen weiterhin in einem unvorhersehbaren Tempo an, fügte noch György.

Erste Sputnik V-Impfungen in Ungarn verabreicht
Erste Sputnik V-Impfungen in Ungarn verabreicht

Die ersten Dosen des russischen Sputnik-V-Coronavirus-Impfstoffs wurden am Donnerstag in Budapest verabreicht, berichtete koronavirus.gov.hu. Mit der ersten Lieferung von 2 800 Dosen des russischen Impfstoffs werden ältere Bürger, die sich in vier Budapester Krankenhäusern registriert haben und die Impfkriterien erfüllen, geimpft. Der Impfstoff kann für Personen über 18 Jahren verabreicht werden. Zwei Impfungen im Abstand […]Continue reading

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Zoltán Balogh)