news letter

Wöchentliche Newsletter

Verschärfte Corona-Regeln: Registrierungspflicht bei Einreise nach Österreich

Ungarn Heute 2021.01.14.
FIZETŐS

Ab dem 15. Januar ist vor der Einreise nach Österreich eine elektronische Registrierung verpflichtend. Das Gesundheitsministerium veröffentliche darüber eine entsprechende Verordnung. Ausnahmen von der Registrierungspflicht bestehen für Pendler und Transitreisende sowie für Personen, die wegen familiären Notfallsituationen (wie Begräbnisse) nach Österreich einreisen möchten. Unser Nachbarland wolle damit die weitere  Verbreitung der neuen Corona-Mutationen verhindern. 

Die Einreisenden müssen sich weiterhin zehn Tage in Quarantäne begeben, mit einem negativen Coronatest kann jedoch nach frühestens fünf Tagen die Quarantäne vorzeitig beendet werden. Das entsprechende Online-Formular zur Einreise soll ab Mittwoch verfügbar sein.

In Ungarn gelten seit dem 11. November verschärfte COVID-Schutzmaßnahmen. Diese hat der ungarische Premier bis zum 1. Februar verlängert. Es ist unter anderem eine Ausgangsperre zwischen 20 Uhr und 5 Uhr in Kraft.

Orbán: "Corona-Beschränkungen bleiben bis zum 1. Februar in Kraft"
Orbán:

Die Regierung wird die Corona-Beschränkungen bis zum 1. Februar beibehalten, sagte Premierminister Viktor Orbán am Freitag in seinem üblichen Radio-Interview gegenüber dem staatlichen Sender Kossuth-Radio. Bisher wurden 42.549 Menschen im Gesundheitswesen geimpft – betonte der Premier. Am Wochenende beginnt die Impfung auch in Pflege- und Seniorenheimen mit mehr als 150 Einwohnern. Es sind bisher Impfstoffe […]Continue reading

Viele europäische Länder verschärfen ihre Corona-Regeln wegen den neuen britischen und südafrikanischen Mutationen. Erstere wurde am Mittwoch auch in Ungarn identifiziert.

(Quelle: wn.de, wko.at, Beitragsbild: MTI – István Filep)