news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Verteidigungsminister bespricht mit dem georgischen Amtskollegen die NATO-Integration

Ungarn Heute 2020.09.27.

Ungarn ist für die Souveränität und territoriale Integrität von Georgien und unterstützt seine Bemühungen um NATO-Mitgliedsstaat zu werden, sagte der ungarische Verteidigungsminister Tibor Benkő nach Gesprächen mit seinem georgischen Amtskollegen.

In einer am Freitag auf der Homepage der ungarischen Streitkräfte, honvedelem.hu veröffentlichten Erklärung äußerte sich Benkő, dass Ungarn neben der direkten Unterstützung von Georgien auch zu NATO-Programmen beigetragen habe, um das Land beim Eintritt zum Bündnis zu helfen, sowie zu ähnlichen Programmen der Europäischen Union und der Visegrád-Gruppe.

Georgien verhält sich im Grunde genommen so, als es bereits ein Mitgliedstaat wäre

sagte Benkő und hob das Beispiel hervor als Georgien zu den Krisenbewältigung and Seite der NATO in Afghanistan anstrebte.

Während seiner Gespräche mit Irakli Garibashvili ging es unter anderem um das Zentrum der NATO für Militärmedizin in Budapest, das maßgeblich an den Vorbereitungen zur Bekämpfung der neuartigen Coronavirus-Pandemie während der ersten Welle im März 2020 beteiligt war. Benkő versprach Ungarns Unterstützung für Georgien in dieser Hinsicht und fügte hinzu, dass Ungarn bereits den Export von pharmazeutischen Inhaltsstoffen zur Behandlung der Krankheit nach Georgien genehmigt hat.

Garibashvili wies auf die Rolle Ungarns bei der EU-Überwachungsmission in Georgien hin und dankte Ungarn für seine Unterstützung bei der Zusammenarbeit mit der NATO.

Während des zweitägigen Besuchs traf Benkő außerdem mit dem Ministerpräsidenten, Giorgi Gakharia und sie diskutierten über die Möglichkeiten für eine weitere Zusammenarbeit, ist auf honvedelem.hu zu lesen.

(via MTI, Beitragsbild: MTI/Zsolt Czeglédi)