news letter Our mobile application

Wöchentliche Newsletter

Viktor Orbán: Erweiterung von Paks ist nationales Interesse

MTI - Ungarn Heute 2019.05.13.

Ministerpräsident Viktor Orbán diskutierte am Sonntag in seinem Büro mit Alexey Likhachev, dem Generaldirektor von Russlands Rosatom, über die laufende Modernisierung des ungarischen Kernkraftwerks Paks. Die Gespräche konzentrierten sich auf die bisherigen Fortschritte des Projekts und seine nächsten Schritte.

Der Bau der beiden neuen Blöcke des Werks werde die Energiesicherheit Ungarns erheblich verbessern und zur Energieunabhängigkeit und zum Erreichen der Klimaschutzziele beitragen, zitierte Bertalan Havasi den Ministerpräsidenten. Orban sagte, das Projekt entspreche voll und ganz den nationalen Interessen Ungarns. Ungarn unterzeichnete im Januar 2014 ein Abkommen mit Moskau über den Bau von zwei Blöcken im Kernkraftwerk Paks durch Russlands Rosatom. Russland hat zugestimmt, Ungarn 10 Milliarden Euro zur Deckung von 80 Prozent der Projektkosten zu verleihen.

Opposition fordert Regierung auf, „illegitimen“ Paks-Deal abzubrechen

(Beitragsbild: MTI – Károly Árvai)