news letter

Wöchentliche Newsletter

Ausflugsort Budapest-Normafa wegen Coronavirus frequentiert

Ungarn Heute 2021.03.24.

Infolge der Einschränkungen ist die Zahl der Besucher im Budapester Stadtteil Normafa enorm gestiegen. Die Bezirksleitung weist daraufhin die Touristen auf die Einhaltung der Maskenpflicht und der Abstandhaltung hin.

In den vergangenen Wochen haben immer mehr Menschen den Ausflugsort Normafa im Budapester 12. Bezirk aufgesucht, viele haben jedoch im Wald keine Maske getragen. Die Bezirksleitung hat nun aber mitgeteilt, dass im Fall von Gruppierungen die Maskenpflicht und die Abstandhaltung auch auf dem Normafa gelte, um neben der eigenen auch die Gesundheit der anderen schützen zu können.

Corona-Einschränkungen: Plattensee-Gemeinden fürchten erneut Ansturm von Menschen
Corona-Einschränkungen: Plattensee-Gemeinden fürchten erneut Ansturm von Menschen

Der Präsident des Plattensee-Verbands ist besorgt, dass infolge der Verschärfung der Corona-Einschränkungen, welche ab heute in Kraft sind, viele Stadtbewohner zum Plattensee fahren werden, wie das schon im letzten Jahr der Fall war. Er bittet daher die Menschen, ihre Einkäufe und die Beschaffung von Medikamenten zu Hause zu erledigen, um die Geschäfte der Gemeinden nicht […]Continue reading

Die Polizeipräsenz vor Ort ist nach wie vor stark, wobei nur eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung steht. Bei Überfüllung werden die Autos zurückgewiesen, Falschparker werden bestraft.

Der Bezirk schlägt daher den Touristen vor, andere, weniger besuchte Orte im Budaer Gebirge aufzusuchen.

Quelle: metropol.hu  Bild: Pixabay