news letter

Wöchentliche Newsletter

Die Druckerei „ANY Biztonsági Nyomda“ erhält staatliche Unterstützung

MTI - Ungarn Heute 2020.11.29.

Die Druckerei „ANY Biztonsági Nyomda“ investiert 1,1 Milliarden Forint (3 Mio. EUR) in eine Kapazitätserweiterung und ein Technologie-Upgrade, sagte der Außen- und Handelsminister Péter Szijjártó am Freitag im Werk des Unternehmens in Budapest.

Die Regierung unterstützt die Investition, die 643 Arbeitsplätze während der Coronavirus-Krise erhalten soll, mit einem Forint-Zuschuss von 502 Millionen, sagte Szijjártó auf einer Pressekonferenz.

Die Investition wird der Firma ermöglichen, mehr Exportaufträge zu erhalten, fügte er hinzu.

Finanzminister kündigte die Unterstützung von Kleinunternehmen in 1200 benachteiligten Gemeinden an
Finanzminister kündigte die Unterstützung von Kleinunternehmen in 1200 benachteiligten Gemeinden an

Auf seiner Social-Media-Seite teilte Finanzminister Mihály Varga mit, dass die Regierung die Kleinunternehmen in 1200 rückständigen Gemeinden mit insgesamt fünf Milliarden Forint unterstütze. Im Rahmen der neuesten Ausschreibung des Operativen Programms für wirtschaftliche Entwicklung und Innovation stehen insgesamt fünf Milliarden Forint für die kleineren Betriebe in 1200 Gemeinden mit wirtschaftlichem Rückstand zur Verfügung. Die Höhe […]Continue reading

ANY kauft neue Druckmaschinen, Chip-Implantationsmaschinen, holographische Geräte und Geräte zur Kartenpersonalisierung.

Szijjártó stellte fest, dass ANY mehr als 50 in Ungarn verwendete offizielle Dokumente erstellt und in mehr als 50 Länder auf der ganzen Welt exportiert, von Asien über Afrika bis nach Lateinamerika.

ANY will den Anteil der Exporte am Umsatz von 42 Prozent auf 50 Prozent steigern, fügte er hinzu.

(via MTI, Beitragsbild: MTI/KKM/Márton Király)