news letter

Wöchentliche Newsletter

Hungary Helps startet Hilfsprogramm in Uganda

Ungarn Heute 2020.01.31.

Das Hilfsprogramm Hungary Helps startet ein Entwicklungshilfeprogramm in einem Wert von 16-Millionen-Euro, zur Verbesserung der Lebensbedingungen von mehreren tausend Menschen in Uganda – teilte Staatssekretär Orbán mit. Die Hilfe wird zur Verbesserung der Trinkwasserversorgung in den ausgedehnten Flüchtlingslagern Ugandas verwendet, in denen fast 1,4 Millionen Menschen vor Konflikten, Epidemien, politischer Instabilität und wirtschaftlicher Verzweiflung in ihren Heimatländern fliehen.

Die ungarische Hilfe wird auch die Entwicklung des ugandischen Asylsystems finanzieren, einschließlich der Entwicklung von Cyber-Verteidigungsfähigkeiten, betonte Staatssekretär Balázs Orbán.  Der Politiker sagte, Uganda, das seiner Meinung nach das stabilste Land in der Region sei, tue sein Bestes, um Flüchtlinge menschlich zu behandeln und sie zu ermutigen, nach der Krise in ihre Heimat zurückzukehren.

Foto: Sándor Jászberényi, Facebook Seite von Balázs Orbán

Der Politiker besuchte kürzlich das ostafrikanische Land. Das Ministerium stellte fest, dass Orbán unter anderem mit dem ugandischen Staatsminister für Katastrophenhilfe und Katastrophenvorsorge, Musa Francis Ecweru, und dem Außenminister, Henry Oryem Okello, zusammentraf.

In der Erklärung wurde Ecweru zitiert, dass Uganda die ungarische Flüchtlingspolitik unterstütze.

Afrikanische Probleme im Zusammenhang mit Flüchtlingen sollten innerhalb des Kontinents gelöst werden, um Konflikte aufgrund kultureller Unterschiede zu vermeiden

so Staatsminister Ecweru. Er fügte hinzu: „In Uganda haben Flüchtlinge mit Sprachen und Kulturen, die mit denen des Landes verwandt sind, Zuflucht gefunden, und Uganda übe weiterhin eine Politik der offenen Tür gegenüber ihnen aus.“

„Wir fordern und erwarten, dass die Industrieländer die Last teilen, indem sie in Sektoren wie Gesundheitswesen, Bildung und Wasserversorgung helfen“, sagte der Staatsminister.

(Fotos: Sándor Jászberényi – Facebook Seite von Balázs Orbán)