news letter

Wöchentliche Newsletter

Plattensee: Balatonföldvár soll seinen ursprünglichen Charakter behalten

Ungarn Heute 2021.02.09.

Nach dem neuen Tourismuskonzept wird die Stadt Balatonföldvár am Südufer des Plattensees nur unter Berücksichtigung seines ursprünglichen architektonischen Erbes aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts gestaltet.

Die Badesiedlung Balatonföldvár wurde am 14. Juni 1896 eröffnet. Die Familie Széchényi hat eine Badestadt auf ihrem Grundbesitz Földvárpuszta errichtet, welche den Bedürfnissen seiner Zeit entsprach.

Foto: Fortepan / Magyar Földrajzi Múzeum / Erdélyi Mór cége

Foto: Fortepan / Magyar Műszaki és Közlekedési Múzeum / BAHART Archívum

Ab 1894 ist Balatonföldvár mit seinen Villen, Golf-, und Tennisplätzen, Reitbahnen, Yachthafen, Klubs sowie Hotels innerhalb von einigen Jahren zum populärsten Urlaubsort der heimischen Aristokratie geworden. Nach der Eröffnung der Südbahn 1861 wurde der Hafen 1905 fertiggestellt.

Plattensee: Ehemaliger Getreidespeicher des Tihanyer Klosters wird zu einem touristischen Zentrum ausgebaut
Plattensee: Ehemaliger Getreidespeicher des Tihanyer Klosters wird zu einem touristischen Zentrum ausgebaut

In der Gemeinde Tihany am Plattensee soll aus dem ehemaligen Getreidespeicher des Benediktinerklosters ein touristisches Zentrum werden, in dem unter anderem Ausstellungs- und Gemeinschaftsräume eingerichtet werden. Der Bürgermeister der Gemeinde erklärte Die Kosten für den Umbau des dreistöckigen Gebäudes werden 482 Millionen Forint betragen. Die Bauarbeiten haben schon begonnen, das Zentrum soll bis Jahresende fertig […]Continue reading

Infolge der Machtergreifung der Kommunisten nach dem zweiten Weltkrieg wurden die prachtvollen Villen verstaatlicht, die Mitglieder der Aristokratie wurden in Lager oder ins Ausland vertrieben. Einen Teil der Immobilien hat die kommunistische Elite für sich angeeignet, andere wurden zu geschmacklosen betrieblichen Erholungseinrichtungen degradiert. Viele wurden abgerissen, um an ihre Stelle Neubauten nach sozialistischer Architektur zu bauen.

Plattensee: 2021 soll das Jahr des Strandtourismus sein
Plattensee: 2021 soll das Jahr des Strandtourismus sein

Rund um den Plattensee werden die Strandbäder noch vor der Sommersaison 2021 für Milliarden modernisiert. Auch der Ausbau des Radwegs zwischen Budapest und dem „Meer der Ungarn“ schreitet gut voran. Auf dem Südufer werden die Strände von Fonyód, Balatonlelle, Balatonboglár, Balatonszárszó, Balatonföldvár, Zamárdi sowie Siófok weiter modernisiert. Die Strandbänder werden unter anderem an die Bedürfnisse […]Continue reading

Die Gemeinde hat jetzt eine strategische Entscheidung getroffen: Im Rahmen eines 2-Milliarden-Projekts soll Balatonföldvár ihren ursprünglichen Charakter wieder erhalten, welches nach 1945 verloren gegangen ist. Unter anderem wird die Kvassay-Promenade ästhetisch rekonstruiert, die Imbissstuben aus dem Sozialismus werden vor dem historischen Hafengebäude abgerissen, sowie das ehemalige Klubhaus und seine Umgebung erneuert.

Foto: Fortepan / Gyöngyi

Am Ende der Kvassay-Promenade soll zusätzlich ein neuer Hafen für 170 Boote entstehen und auch der Park der katholischen Kirche hinter dem Bahnhof erhält seinen alten Glanz zurück.

Bild: Fortepan / Herbály István   Quelle: Magyar Nemzet