news letter

Wöchentliche Newsletter

Terror in Wien: Ungarn steht an der Seite des österreichischen Volkes

Ungarn Heute 2020.11.03.

Am Montagabend kam es gegen 20 Uhr in Wien zu einer blutigen Terrorattacke. An sechs Tatorten in der Wiener Innenstadt fielen Schüsse. Mindestens drei Menschen (Zivile) – zwei Männer, eine Frau – wurden getötet, 15 weitere Personen verletzt. Auch ein Beamter im Dienst wurde verletzt. Ein Täter ist immer noch auf der Flucht, er war radikalisierte Person, die mit dem IS sypathisiert. Die Regierung Österreichts ruft die Bevölkerung weiter auf zu Hause zu bleiben, wer kann. Schulpflicht is ausgesetzt.

„Wir sind gerade in Kambodscha gelandet und haben von der Schießerei in Wien erfahren. Auf dem Kontinent ist eine erstaunliche Welle des Terrors ausgebrochen. Europa solle „Alarm schlagen“, und es wäre an der Zeit, dass sich Europa gegen terroristische Bedrohungen und Terroristen zusammenschließt“ schrieb Ungarns Außenminisgter auf seiner Facebook-Seite. Der Minister fügte hinzu:

Wir müssen realisieren, dass die Sicherheit Europas und damit der europäische Lifestyle angegriffen wird

so der ungarische Chefdiplomat. Europa müsse sich gegen die „sinnlosen Aggressionen“ verteidigen, um größeres Unheil zu vermeiden.

Szijjártó schrieb, dass Ungarn „unseren österreichischen Freunden an der Seite stehen, sie können sich auf uns verlassen.“

Der Budapester Oberbürgermeister Gergely Karácsony versicherte der österreichischen Hauptstadt seine Solidarität mit folgendem Posten:

Auch die Regierunspartei Fidesz postete auf Facebook, auch die Partei drückt ihr Beileid aus.

Eigentlich hätte heute Vormittag der Christbaum am Wiener Rathausplatz aufgestellt werden sollen. Dies ist heute abgesagt.