Wöchentliche Newsletter

Außenminister Szijjártó: „Marokko spielt eine wichtige Rolle im Kampf gegen Migration und Terrorismus“

MTI - Ungarn Heute 2021.03.19.

„Marokko spielt eine wichtige Rolle im internationalen Kampf gegen den Terrorismus. Durch die Zusammenarbeit mit dem Land kann auch die Einreise von illegalen afrikanischen Migranten nach Europa verhindert werden“ sagte Außenminister Péter Szijjártó, nachdem er mit seinem marokkanischen Amtskollegen ein Telefongespräch geführt hatte. 

Ungarn fordert die Europäische Union weiterhin nachdrücklich auf, enger mit afrikanischen Ländern zusammenzuarbeiten, so der Außenminister weiter, da dadurch die weiteren Migrantenwellen verhindert werden können.

Szijjártó erinnrerte daran, dass Ungarn seine Beteiligung an EU-Operationen in der Sahelzone verdreifache, um den Migrationsdruck aus der Region südlich der Sahara zu verringern.

Ungarn unterstützt EU-Operationen in der Sahelzone, um Migration zu stoppen
Ungarn unterstützt EU-Operationen in der Sahelzone, um Migration zu stoppen

Ungarn unterstützt die Militäreinsätze der Europäischen Union in der Sahelzone Westafrikas und verdreifacht die Zahl der an der Mission teilnehmenden Truppen, kündigte Außenminister Péter Szijjártó am Montag an.  Ungarn schlägt weiterhin vor, dass die EU ihre Operationen in der Sahelzone zu einer ihrer wichtigsten Missionen in Afrika machen sollte. Das Hauptproblem bleibt das gleiche: Die […]Continue reading

Wir haben die Friedensschaffung im Nahen Osten immer unterstützt, weil dies für die europäische Sicherheit von entscheidender Bedeutung ist

so der Minister.

Úgy volt, hogy marokkói kollégám, Nasser Bourita márciusban meglátogat itt Budapesten, de a COVID- helyzet miatt ez…

Közzétette: Szijjártó Péter – 2021. március 18., csütörtök

Marokko sei in Bezug auf die Anzahl der verabreichten Impfungen die Nummer eins in Afrika, was zum Teil darauf zurückzuführen sei, dass das Land auch die Verwendung von Impfstoffen aus dem Osten genehmigt habe. Szijjártó betonte zugleich:

Beide Regierungen vertreten eine patriotische Politik, räumen den nationalen Interessen Vorrang ein, und geben dem internationalen Druck nicht nach

Außenminister: "Ungarn hat sich zur Bekämpfung des Terrorismus verpflichtet"
Außenminister:

Außenminister Péter Szijjártó hat am Donnerstag neue Büros der Vereinten Nationen für Terrorismusbekämpfung (UNOCT) und der Flüchtlingsagentur (UNHCR) in Budapest eröffnet und erklärt, Ungarn sei entschlossen, den Kampf gegen den Terrorismus zum Erfolg zu führen. „Früherkennung und Prävention sind heute im Kampf gegen den Terrorismus wichtiger als je zuvor“ betonte der Außenminister bei der Eröffnung. […]Continue reading

Szijjártó begrüßte die Tatsache, dass die marokkanische Jugend weiterhin Interesse an Stipendien in Ungarn bekundete und fast 620 Bewerbungen für 150 Plätze eingingen.

(Via: mti.hu, Titelbild: Facebook Seite des Ministers)