news letter

Wöchentliche Newsletter

Fidesz: Sanierungsplan der Kettenbrücke teurer als zuvor

MTI - Ungarn Heute 2021.01.20.
FIZETŐS

Die Renovierung der Budapester Kettenbrücke wird 5 Milliarden Forint mehr kosten als unter Budapests vorheriger Führung, so Fidesz in einer Erklärung am Dienstag.

„Das Bauunternehmen A-Híd, die Lieblingsfirma der stellvertretenden Bürgermeisterin von Budapest Kata Tüttő wird die Kettenbrücke renovieren“, schrieb die Budapester Gruppe von Fidesz auf Facebook. Der Fidesz-Abgeordenete Zsolt Wintermantel habe aufgrund „der nicht zu rechtfertigenden zusätzlichen Kosten“ gegen die Renovierung gestimmt.

Láss csodát: Tüttő Kata kedvenc cége, az A-híd újíthatja fel a Lánchidat! 😱
Igazgatósági tagunk, Wintermantel Zsolt NEM szavazta meg az 5 milliárd forinttal drágább felújítást… 💸💸

Közzétette: Fidesz Budapest – 2021. január 18., hétfő

 

A-Híd würde 25 Prozent mehr für die gleiche Arbeit erhalten, so Fidesz weiter und fügt hinzu, dass es „keine Entschuldigung, einschließlich Inflation oder COVID“ gebe,  5 Milliarden Forint mehr für die gleiche Arbeit zu bezahlen.

Günstiges Angebot für die Kettenbrückensanierung erhalten
Günstiges Angebot für die Kettenbrückensanierung erhalten

Die Ausschreibung der Stadt Budapest für die Renovierung des Wahrzeichens, der Kettenbrücke, hat ein günstiges Angebot für die Durchführung der Arbeiten erhalten, wodurch die Kosten des Projekts erheblich niedriger ausfallen könnten als erwartet, teilte das Bürgermeisteramt in einer Erklärung am Donnerstag mit. Das letzte Gebot von 26,8 Milliarden Forint (75,3 Millionen Euro) ist 8,5 Milliarden […]Continue reading

BKK teilte am Montag mit, dass A-Híd die Ausschreibung zur Renovierung der Kettenbrücke mit einem Angebot von 18,8 Milliarden Forint gewonnen habe. Die Renovierung der Brücke werde insgesamt 26,75 Milliarden Forint kosten.

Sanierung der Kettenbrücke soll im Februar beginnen
Sanierung der Kettenbrücke soll im Februar beginnen

Das einheimische Bauunternehmen „A-Hid“ hat die Ausschreibung zur Sanierung der Budapester Kettenbrücke mit einem Angebot von (Netto) 18,8 Milliarden Forint gewonnen, teilte die Budapester Verkehrszentrale (BKK) mit. Die Kosten für die Bauarbeiten werden insgesamt 26,75 Milliarden Forint betragen.  Der Vertrag werde voraussichtlich frühestens Ende Januar unterzeichnet, so BKK. Dementsprechend sollen die Renovierungsarbeiten Ende Februar beginnen […]Continue reading

Der Vertrag werde voraussichtlich frühestens Ende Januar unterzeichnet. Dementsprechend sollen die Renovierungsarbeiten Ende Februar beginnen und bis Herbst 2023 abgeschlossen sein.

(Via: MTI, Beitragsbild: MTVA/Bizományosi: Róka László)